WeblinksVereinsspielplanTrainigsplanSchiedsrichterStadion/AnfahrtRückblickTimo HildebrandFVH SatzungEintrittserklärungImpressum
Startseite
Verein
FVH Chronik
100 Jahre FVH
Vorstand
Kontakte/Adressen
Sponsoren
Vereinsheim
 
1. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
1b. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
Alt Senioren
Ü 40
Ur AH
 
Jugendabteilung
G Junioren
F1 Junioren
F2 Junioren
E Junioren
D Junioren
C Junioren
B Junioren
 
Berichte 1b Mannschaft Kreisliga D Saison 2015/16
 
 
STEHEND V. LINKS: Dieter Bräunig von Malmberg Pianotransport, Betreuer Werner Höfle, Siegfried Malmberg von Malmberg Pianotransport, Normen Hanske, Christopher Allstein, Marc Brunner, Leon Rückher, Marcel Münch, Onur Ataman, Eser Akcesme, Sportlicher Leiter Herbert Kern, Attila Jambor, Trainer Tarik Sönmez
SITZEND V. LINKS: Adem Akcesme, Tom Schön, Matthias Ruppert, Sebastian Weyand, Soner Akcesme, Pascal Blumenschein, Semih Yildiz, Michael Moh Amar, Eric Uhrig
 
01.06.2016 KLD Bergstraße Gr. 2: Saisonabschluss 2015/16
 
Die Jungs von der 1b nutzten am Sonntag, nachdem das letzte Saisonspiel von Groß-Rohrheimer Seite abgesagt wurde, für ihre Abschlussfeier. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge begann die Feier schon vor Anpfiff des Spiels der ersten Mannschaft. Denn trotz aller Freude über den sehr guten vierten Tabellenplatzt verabschiedeten die Jungs mit Wehmut ihren Trainer Tarik Sönmez, der aus beruflichen Gründen den Wohnort wechselt.
Die 1b Mannschaft hat eine gute Runde gespielt und belegt mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 77:35 einen sehr guten vierten Tabellenplatz in der Kreisliga D Gruppe 2. Zeitweise hatte man sogar mit dem Aufstieg in die Kreisliga C liebäugelt, was auf Grund der fehlenden Konstanz zum Saisonende letztlich nicht gelungen war. Wenn die Mannschaft zusammenbleit, kann man in der nächsten Saison die C Klasse wieder ins Visier nehmen.
 
 
15.05.2016 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH 1b hält sich die Tür zum Relegationsplatz offen. Klarer 4:0 Sieg gegen die SG Nordheim/Wattenheim II.
Durch den auch in der Höhe verdienten 4:0 (1:0) Sieg gegen Nordheim/Wattenheim hält unsere 1b. Mannschaft ihren dritten Tabellenplatz fest und hat noch alle Chancen auf den Relegationsplatz.
Die Blau-Weißen waren über die 90 Minuten spielbestimmend, immer bemüht aus der Abwehr heraus nach vorne zu spielen und kamen während des gesamten Spiels nur zweimal stark in Bedrängnis. In der 14.  und 55. Minute, nach Freistößen in den Strafraum, verlor die FVH-Abwehr ein wenig den Überblick und die Gäste hatten gleich mehrere Chancen hintereinander einen Treffer zu erzielen.
Einen langen Ball aus der Abwehr heraus erlief Dorval und hob kurz vor dem Strafraum den Ball über den herauslaufenden SG-Torwart Hensler zur 1:0 Führung ins Netz. Ein Abspielfehler der Gäste leitete den Treffer zum 2:0 ein. Moh Amar spielte von der rechten Seite das Leder flach vor das Gästegehäuse, wo Schön zur Stelle war und die Kugel ins Netz schob (57). Der schönste Angriff des Spiels, über Atamar zu Schön, der das Leder quer zu Moh Amar spielte, der den Ball annahm und aus der Drehung zum 3:0 einschoss (62). Das 4:0 war ein Eigentor von Greß, der nach einer Ecke den Ball unglücklich ins eigene Tor ablenkte.

Nach zwei Niederlagen endlich wieder ein Sieg, auf den man für das wichtige Spiel am Sonntag bei Eintracht Bürstadt aufbauen sollte. Spielbeginn 13:15 Uhr in Bürstadt auf dem Kunstrasenplatz in der Wasserwerkstraße. Die Eintracht belegt mit 43 Punkten, aber zwei Spielen weniger, den vierten Tabellenplatz und macht sich genau wie unsere Mannschaft noch Hoffnung auf die Relegation.
FVH Torschützen:  Dorval (15), Schön (57), Moh Amar (62)
FVH:  S. Akcesme;  Ruppert,  Uhrig, Allstein, Münch, Schön, E. Akcesme, Ataman, Blumenschein, Weyand, Hanske, Brunner
 
 
07.05.2016 KLD Bergstraße Gr. 2: Enttäuschende 5:0 Schlappe gegen Waldhorn Lampertheim
Die Blau-Weißen waren über die ganze Begegnung bemüht nach vorne zu spielen, waren spielerisch die bessere Mannschaft und setzten mit Kombinationsspiel die Gastgeber unter Druck. Ausschlaggebend für die hohe Niederlage waren neben der miserablen Chancenverwertung, man hätte drei Spiele gewinnen können, stellenweise zu weites Aufrücken der Abwehr, Abspielfehler und Unachtsamkeiten in der eigenen Hälfte. Diese Fehler nutzten die Gastgeber gnadenlos aus und machten aus sechs Torchancen, fünf Tore. Da gibt es nichts zu rütteln. Waldhorn hat am Ende verdient gewonnen und ist in der Tabelle, an unserer Mannschaft vorbei, verdient auf den Relegationsplatz zwei vorgerückt.
Auf die Blau-Weißen wartet jetzt noch ein schweres Restprogramm. Gegen die SG Nordheim/Wattenheim, Eintracht Bürstadt II und Groß-Rohrheim II muss voll gepunktet werden, sonst kann man den Relegationsplatz abschreiben.

FVH Torschützen: -
FVH:  Holl; Ruppert, Uhrig, Aslan, Blüm, Schön, Dorval, Rückher, Blumenschein, Hanske, Allstein, Werner, A. Akcesme
 
 
02.05.2016 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH 1b verpasst Tabellenplatz 2 zu festigen
Das Verfolgerduell in der Kreisliga D. FV Hofheim (Platz 2 /45 Punkte) gegen Birlikspor Biblis (Platz 5 / 34 Punkte) war nicht, besonders von Hofheimer Seite, das erhoffte Spitzenspiel.
Beide Mannschaften begannen recht vorsichtig, spielten auf Sicherheit in der Abwehr und das Spiel plätscherte in den Ersten 30 Minute so vor sich hin. Ein Abspielfehler in der FVH Abwehr nutzte Sarr zum 0:1 für die Gäste (33). Jetzt kam mehr Bewegung in die Begegnung und der FVH machte Druck in Richtung Birlikspor-Gehäuse. Ein schneller Spielzug über die Linke-Seite, Schön nimmt die Flanke direkt, Torwart Bawena kann nur abklatschen und Moh Anar schiebt zu 1:1 Ausgleich ein (35).
Auch am Anfang der zweiten Halbzeit wird das Spiel nicht viel besser. In der 58. Minute hat die FVH-Abwehr nach einem Freistoß aus dem Mittelkreis heraus, den Überblick verloren was Er zur 1:2 Führung ausnutzte. Nach dem Rückstand machte Hofheim auf und verstärkte die Offensive, was aber immer wieder zu gefährlichen Kontern der Gäste führte. FVH Torwart Soner Akcesme hielt unsere Mannschaft mit guten Paraden im Spiel. Soner spielt normalerweise als Mittelstürmer, musste jetzt aber in den Kasten, weil die gelernten Torhüter Kenan  Buzyer und Trainer Tarik Sönmetz Langzeit verletzt sind. Als die Blau-Weißen noch einmal alles auf eine Karte setzten wurden sie ausgekontert und Saine schoss zum 1:3 Endstand ein. Die letzte Chance des Spiel hatten die Blau-Weißen, die aber wieder an Torwart Bawena scheiterten (90).

Fazit: Die Blau-Weißen haben mit Sicherheit kein leichtes Restprogramm. Am Samstag müssen sie um 14:00 Uhr in Lampertheim beim Tabellendritten Waldhorn antreten. Am 15.05. kommt die SG Nordheim/Wattenheim II, dann muss man zur Eintracht II nach Bürstadt und im letzten Spiel der Saison am 29.05. ist Groß-Rohrheim II  im Sportpark zu Gast.
FVH Torschützen:  Moh Amar (35)
FVH:  S. Akcesme;  Ruppert,  Uhrig, Allstein, Münch, Schön, A. Akcesme, Ataman, Blumenschein, Weyand, Yildiz, Hanske, Brunner
 
 
15.03.2016 KLD Bergstraße Gr. 2: Grandioser Start nach der Winterpause. 1b. gewinnt mit 8:0 (0:0) gegen die SG Schwanheim/Rodau
Der Einstand von Trainer Tarik Sönmez, beim ersten Spiel nach der Winterpause, hätte nicht besser sein können. Die FVH 1b. besiegte die SG-Schwanheim/Rodau mit 8:0 (0:0) und lies dabei in den 90 Minuten noch jede Menge an Torchancen liegen. Überragender Akteur in einer gut gelaunt aufspielenden FVH-Mannschaft war Tom Schön. Tom war fast an jedem Treffer beteiligt und hat selbst zweimal getroffen.
Schon in der vierten Minute geht der FVH in Führung. S. Akcesme drückte einen Schön-Freistoß zum 1:0 ins kurze Eck. Nach einem Freistoß herrscht Verwirrung im SG-Strafraum. Bamberg behielt den Überblick und schoss zum 2:0 ein (20). Den 3:0-Pausenstand markierte Schön, nachdem er mit dem Ball am Strafraum kreuzte und ins lange Eck abzog (41).
Ein Freistoß von Schön köpfte Bamberg in der 61 Minute zum 4:0 ein. In der 66 Minute spielte Schön im Strafraum S. Akcesme frei, der die Kugel freistehend am Tor vorbei zirkelte. Beim nachfolgenden Torabschlag holte sich Soner das Leder zurück, marschierte durch die rechte Strafraumseite und schoss ins lange Eck zum 5:0 ein (67). Schön setzt sich im Strafraum durch und wird zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selbst zum 6:0 (76). In der 85 Minute war S. Akcesme frei durch, lies Gästetorwart Klotz keine Chance und schob zum 7:0 ein. Den Schlusspunkt setzte E. Akcesme mit seinem Treffer zum 8:0.

Mit diesem Sieg haben die Blau-Weißen den zweiten Tabellenplatz gefestigt. Am Sonntag geht es zum Tabellenführer nach Hüttenfeld. Die SG hat bei einem Spiel weniger einen Punkt mehr auf dem Konto. Freuen wir uns auf eine spannende Begegnung im Sportpark am Hegwald in Hüttenfeld.

FVH Torschützen:  S. Akcesme 3 (3/67/85), Bamberg 2 (20/61), Schön 2 (50/76), E. Akcesme
FVH:  Buzyer; Ruppert, Gromus, Münch, Schön, A. Akcesme, S. Akcesme, E. Akcesme, Werner, Blumenschein, Weyand
FVH II schießt sich für Spitzenspiel warm (Lampertheimer Zeitung, 15.03.2016)
 
 
22.11.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: 4:2 Sieg in Groß-Rohrheim. 1b. rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor.
Um im oberen Drittel der Tabelle zu bleiben und den Anschluss an Hüttenfeld zu halten, mussten die Blau-Weißen unbedingt punkten. Der FVH zeigte gegenüber den schwachen letzten Spielen eine enorme Leistungssteigerung. Die Körperspannung war wieder vorhanden und eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Garant für den Erfolg.
Vom Anpfiff an bedrängten die Gastgeber das FVH-Tor und zwangen FVH-Torwart Steinhauser in der zweiten Minute, in der er den Ball aus dem unteren linken Eck herausfischte, zur ersten Glanzparade (2). In der Folgezeit stand unsere Abwehr unter Druck. Eine Entlastung durch Offensivspiel scheiterte oft schon an leichten Abspielfehlern im Mittelfeld. Die Alemannia-Angriffsbemühungen konnte unsere Abwehrreihe abfangen und alles was durchkam war sichere Beute von Torwart Steinhausen. Nur einmal musste sich Steinhausen in der ersten Halbzeit geschlagen geben, doch Knecht klärte mit letztem Einsatz den Ball zur Ecke (20). Die Blau-Weißen kamen in der Folgezeit, besonders mit schnellen Kontern, immer besser ins Spiel. Nach einem Schön-Flankenlauf verpasste A. Akcesme die Hereingabe nur um Haaresbreite (26). Der nächste FVH-Konter brachte die Führung. Werner lies auf der linken Außenbahn die gesamte Alemannia-Abwehr stehen. Seine genaue Flanke versenkte Schön zum 0:1 ins Netz, was auch gleichzeitig der Pausenstand war (75).
Unsere Mannschaft kam im zweiten Durchgang viel besser ins Spiel und kam besonders durch ihr schnelles Konterspiel zu guten Tormöglichkeiten. Ruppert bekam nach herrlichem Kombinationsspiel von Höcker und Schön den Ball durch die Schnittstelle gespielt und brauchte nur noch zum 0:2 einschieben (49). Sönmez sah, dass Torwart Knecht zu weit vor dem Tor stand und versuchte es aus dreißig Metern mit einem Heber, der knapp am Lattenkreuz vorbeistreifte. Zwischenzeitlich parierte FVH-Torwart Steinhauser zwei 100%tige Rohrheimer Torchancen (70/74). Schon im Gegenzug nahm Werner einen langen Ball von Höcker auf der rechten Seite an, drängte schnell in den Gastgeber-Strafraum ein und knallte das Leder ins lange Eck zum 0:3 (75). In der Folgezeit lies auf Hofheimer Seite durch die klare Führung die Konzentration etwas nach, was zwei Treffer für die Gastgeber zu Folge hatte (80/86), wobei das zweite Rohrheimer Tor aus klarer Abseitsposition erzielt wurde. Die endgültige Entscheidung und somit den Schlusspunkt des Spiels setzte Rückher, der sich an der Mittellinie den Ball erkämpfte und sich mit einem Spurt bis zum Strafraum durchtankte und zum 2:4-Endstand einschoss (90 + 3).
FVH Torschützen:  Schön (32), Ruppert (49), Werner (75), Rückher (90+3)
FVH:  Steinhauser;  Rückher, Ruppert, Knecht, Münch, Schön, A. Akcesme, Weis, Werner, Höcker, Sönmez
Schützenfest in Hüttenfeld (Lampertheimer Zeitung, 24.11.2015)
 
 
16.11.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: Leistungsgerechtes Remis im Derby gegen Eintracht Bürstadt II
Nachdem man am letzten Sonntag, nach einer schwachen Leistung im Spitzenspiel in Nordheim die Tabellenspitze abgeben musste, stand am Sonntag im Sportpark die Begegnung gegen Eintracht Bürstadt II an. Dieses Spiel war nicht nur durch die Tabellensituation beider Mannschaften  interessant, sondern auch dass Eintracht-Trainer Arnd Flatt und sieben Gästespieler in der letzten Saison noch für den FVH dem runden Leder nachjagten.
Das Ergebnis geht in Ordnung. Die Spielanteile und die Anzahl der Torchancen waren ausgeglichen. Der heftige Wind beeinflusste die Begegnung doch stark und es kam durch hoch aufspringende und schneller werdende Bälle, zu unverhofften Spielsituationen. Auch der Führungstreffer für die Eintracht war das Resultat der Windunterstützung. Die FVH-Abwehr verschätzte sich bei einem langen Abschlag, was Hildebrand zum 0:1 ausnutzte (30).
Die Blau-Weisen kamen mit viel Elan aus der Kabine und bestimmten in den ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen. Ein Uhrig Kopfball verfehlte den Kasten nur knapp (48), ehe Schön mit einem herrlichen Fallrückzieher den verdienten 1:1-Ausgleich erzielte (56).
Gegen Ende des Spiels kam die Eintracht noch eins zweimal gefährlich vors FVH-Tor. Was die Abwehr nicht klären konnte, landete sicher in den Fängen vom wieder sehr stark spielenden Hofheimer Torwart Steinhausen.

FVH Torschützen:  Schön (55)
FVH:  Steinhauser;  Rückher, Ruppert, Knecht, Münch, Schön, S. Akcesme, Weis, Uhrig, Werner, Semm, Brunner
SGH trotz 1:1 an der Spitze (Lampertheimer Zeitung, 17.11.2015)
 
 
09.11.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: 2:0 Derbyniederlage in Nordheim
Im Spitzenspiel der KLD Gr.2 Bergstraße trafen im Stadion an der Wormser-Straße in Nordheim, der Tabellenführer FV Hofheim und der Tabellenzweiten die SG Nordheim/Wattenheim aufeinander. Unsere Mannschaft verlor das Derby mit 2:0 (1:0), musste dadurch die Tabellenspitze an Nordheim/Wattenheim abgeben und belegt jetzt hinter Hüttenfeld den dritten Tabellenplatz. Der Sieg der Gastgeber war verdient. Sie hatten über die 90 Minuten die besseren Torchancen waren einsatzfreudig  und zweikampfstark. Die Blau-Weißen fanden, wie schon am letzten Sonntag gegen Waldhorn, nicht ins Spiel und hatten insgesamt nur zwei-drei gute Tormöglichkeiten. Beim offensiven Kombinationsspiel ging der Ball oft schon nach zwei-drei Spielstationen verloren, was der SG immer wieder Vorteile brachte.
Der FVH war auch in der zweiten Halbzeit bemüht das Spiel noch zu  drehen, hatte außer einem gefährlichen Kopfball von Worschech keine nennenswerten Chancen mehr.
FVH Torschützen: 
FVH:  Steinhauser;  Rückher, Ruppert, Knecht, Münch, Schön, Lauinger, Kerwel, Hanske, Flatt, Worschech, S. Akcesme, Weis
 
 
02.10.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH Torwart Steinhauser in Top-Form.
Trainer Bernd Kerwel war wieder einmal gezwungen die Mannschaft auf einigen Positionen umzustellen und das Fehlen der schnellen Sturmspitzen S. Akcesme und Michael Moh Amar war dem FVH-Spiel doch anzumerken. Mit sieben Siegen und zwei Unentschieden bleibt die Mannschaft von Kerwel nach dem 2:2, weiter ohne Niederlage an der Tabellenspitze.
Im Derby gegen Waldhorn Lampertheim zeigte die FVH 1b. zwei verschiedene Gesichter. Unsere Mannschaft spielte stellenweise schnellen offensiven Kombinationsfußball, brachte sich aber durch Abspielfehler im Mittelfeld und Unachtsamkeit in der Abwehrreihe immer wieder selbst in Bedrängnis. Dadurch kamen die Gäste aus Lampertheim immer wieder zu guten Torchancen, bei denen FVH-Torwart Steinhauser seine Klasse zeigte. Er hielt mit tollen Paraden seine Mannschaft mehr als einmal im Spiel und war am Ende der Garant dafür dass ein Punkt in Hofheim blieb.
Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Kerwel verfehlte nach einem Semm-Anspiel das Tor nur knapp (19) und Rückher lief durch die Lampertheimer-Abwehr hindurch, scheiterte aber an Torwart Lahmers (36). Nachdem Kerwel mit einem Drehschuss das Gästetor nur knapp verfehlte (45+2) verlor schon eine Minute später die FVH-Abwehr den Überblick und musste durch Piela das 0:1 hinnehmen (43+3). Sofort nach dem Anstoß marschierte Werner Richtung Waldhorn-Tor. Seinen Schuss kann Torwart Lahmers nicht festhalten, worauf Höcker den Abpraller direkt abnahm und die Kugel aus 16 Metern, links unten zum 1:1 ins Netz setzte (45+4).
Die ersten 20 Minuten nach der Pause hatte unser Mannschaft das Spiel fest im Griff, spielte schnell über die Außen und setztet die Gäste massiv unter Druck. Höcker setzte einen 20-Meter Freistoß an den Pfosten (50), ehe Kerwel nach einer super Flanke von Werner, zur 2:1-Führung einschoss (55). Mit der Zeit schlichen sich im FVH-Spiel, wie in der ersten Halbzeit, wieder mehr Fehler ein. In dieser Spielphase war Torwart Steinhauser mehrmals zur Stelle und hielt seine Mannschaft im Spiel. In der 83 Minute war auch er machtlos, als Czubat eine Verwirrung in der FVH-Abwehr ausnutzte und zum 2:2 einschoss (83).
Am Sonntag den 08.11.2015 um 12:45 Uhr muss die 1b beim Tabellentritten SG Nordheim/Wattenheim in Nordheim antreten. Da die erste Mannschaft spielfrei ist, könnten alle FVH-Fans die 1b. in Nordheim unterstützen.
 
FVH Torschützen:  Höcker (45+4), Kerwel (55)
FVH:  Steinhauser;  Rückher, Ruppert, Knecht, Münch, Schön, Höcker, Blumenschein, Semm, Lauinger, Werner, Kerwel, Hanske,
Hüttenfeld schiebt sich vor (Lampertheimer Zeitung, 02.11.2015)
 
 
11.10.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH 1b. gewinnt zweistellig. 10:0 Sieg festigt Tabellenspitze.
Mit dem hochverdienten 10:0 Sieg im Sportpark gegen die Olympia Lampertheim II, bleibt unsere Mannschaft an der Tabellenspitze der KLD Bergstraße Gr. 2.
Im ersten Durchgang hatten die Gäste den Hausherren stellenweise durch großen Einsatzwillen noch etwas entgegen zu setzen. Die Blau-Weißen hatten mehr vom Spiel und versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen. S. Akcesme erzielte in der neunten Minute mit einem Flachschuss ins lange Eck das 1:0. Moh Amar staubte einen Abpraller, nach einem Höcker-Schuss, zum 2:0 ab (19). Moh-Amar schoss nach einer Werner-Flanke dem Torwart freistehend den Ball in die Arme (21) aber schon zwei Minuten später gelang ihm das 3:0, als er eine präzise Werner-Flanke zum 3:0 einköpfte (23) und in der 30. Minute hatte Moh Amar Pech als sein 20 Meter-Freistoß nur die Latte traf. Dass es zu Halbzeit nur 3:0 stand, war der hektischen Spielweise und den teilweisen eigensinnigen Aktionen zuzuschreiben.
In der zweiten Halbzeit spielten nur die Gastgeber. Sie ließen Ball und Gegner laufen und zeigten gutes Kombinationsspiel nach vorne. Die Gäste waren total überfordert, hatten erste Konditionsschwächen und konnte sich nicht mehr aus ihrer Abwehr lösen. Moh Amar nahm eine Schön-Hereingabe im Strafraum an und schoss zum 4:0 ein (60). In der 66. Minute bedient Höcker mit einem langen Ball Werner, der das Leder annahm und aus 14 Metern zum 5:0 unter die Latte hämmerte. Weis köpfte nach einer Ecke die Kugel nur knapp neben den Pfosten (67) und Moh Amar schoss freistehend auch nach einer Ecke dem Gästetorwart den Ball in die Arme. S. Akcesme nutzte eine Verwirrung im Olympia-Strafraum aus und setzt den Ball zum 6:0 in den Winkel (76) und Rückher erzielte aus halbrechter Position mit einem Flachschuss ins lange Eck, das 7:0 (77). In der 80. Minute war es wieder Moh Amar der mit seiner Direktabnahme einer Ruppert-Ecke auf 8:0 erhöhte und zwei Minuten später nach einem Münch-Anspiel in die Schnittstelle der Lampertheimer-Abwehr den Torwart überlupfte und den Ball zum 9:0 über die Linie drückte. Den Schlusspunkt setzte Mannschaftskapitän Münch mit seinem 22 Meter-Freistoß an der Mauer vorbei zum 10:0 ins lange Eck.

Fazit: Verdienter Sieg. Sehr gutes Kombinationsspiel unsere Mannschaft, vor allem in der zweiten Halbzeit. Erwähnenswert natürlich auch Michael Moh-Amar, der aus einer top Mannschaftsleistung mit seinen fünf Treffern noch herausragte. In der nächsten Woche sind die Blau-Weißen spielfrei und werden auch ohne in das Spielgeschehen einzugreifen, an der Tabellenspitze bleiben.
FVH Torschützen:  Moh Amar (19/23/60/80/82), S. Akcesme (9/75), Werner (66), Münch (86), Rückher (77)
FVH:  Stoltz; Rückher, Ruppert, Münch, A. Akcesme, S. Akcesme, Moh Amar, Voukelatos, Schön, Höcker, Bamberg, Weis, Werner
Waldhorn dreht nach Pause auf (Lampertheimer Zeitung, 13.10.2015)
 
 
04.10.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH 1b. siegt 3:1 beim VfR Bürstadt und bleibt an der Tabellenspitze.
 Die Blau-Weißen taten sich sehr schwer gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Bürstädter. Unsere Mannschaft hatten mehr Ballbesitz, jede Menge an Torchancen, kamen aber bis auf die letzten 30 Minuten, in denen man den Gastgebern den  Kräfteverschleiß doch anmerkte, nicht zu ihrem gewohnten Kombinationsspiel.
Der FVH war in der Anfangszeit spielbestimmend, ohne zu großen Torchancen zu kommen. Die erste Tormöglichkeit hatte der VfR. Nach einem langen Ball in die Spitze und einem Stellungsfehler in der FVH-Abwehr, verhinderte FVH Torwart Steinhauser den Bürstädter Führungstreffer. In der Folgezeit hatten Lauinger/ S. Akcesme (16), S. Akcesme (17) und Worschech der eine Schön Flanke nur knapp verpasste, sehr gute Einschussmöglichkeiten. In der 24 Minute erzielte Abdi Bayr, wieder nach einem langen Ball in die Spitze das 1:0. Die Blau-Weißen ließen sich durch den Rückstand nicht beeindrucken, spielten weiter nach vorne und kamen durch Lauinger zum verdienten Ausgleichstreffer (28). Kurz vor dem Pausenpfiff setzt Moh Amar noch einen 18-Meter-Freistoß an die Querlatte.
Die zweite Halbzeit gehörte unserer Mannschaft. Moh Amar ist frei durch, scheiterte aber an Torwart Neuwinger (48) und Worschech setzt nach einem Doppelpass mit Lauinger die Kugel knapp neben den Kasten (58). Hilman zog einen 20-Metern-Freistoß nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei (60). Moh Amar wird im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt Worschech sicher zu 1:2 (74). Nach einem langen Abschlag von Torwart Steinhauser verschätzt sich die VfR-Abwehr und Torwart Neuwinger, was Worschech geschickt ausnutzte und zum 1:3 einschob (79). Moh Amar hatte in der 88 Minute freistehend das 1:4 auf dem Fuß, schoss aber über das Tor.
FVH Torschützen:  Worschech 2 (74/79), Lauinger (28),
FVH:  Steinhauser; Rückher, Ruppert, Hilman, Knecht, Lauinger, Münch, A. Akcesme, S. Akcesme, Moh Amar, Sezer, Voukelatos, Schön
Reserve krönt perfekten Spieltag (Lampertheimer Zeitung, 06.10.2015)
 
 
28.08.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: FVH 1b gewinnt Derby mit 4:2 (2:2) gegen Biblis und übernimmt wieder die Tabellenspitze.
Die Gurkenstädtler gingen durch Tanriverdi schon früh in Führung (7), die Lauinger per Kopf in der 11 Minute ausglich. In der Folgezeit überlies unsere Mannschaft phasenweise Biblis das Mittelfeld, es übernahm auch niemand die initiative, um das Hofheimer Spiel anzukurbeln. Günder nutzte einen FVH-Abspielfehler zum 1:2 (25). Erst als Biblis eine 100%-tige Chance verschenkte wachten die Blau-Weißen wieder auf und kamen bis zur Pause immer besser ins Spiel (35). Ruppert nutzte eine Unstimmigkeit in der Bibliser Abwehr. Er spitzelte dem herauslaufenden Torwart Wetzel den Ball weg und schiebt zu 2:2 Ausgleich ein (45). Schon eine Minute später rettete Wetzel den Gästen, nach einem Freistoß, mit einem tollen Reflex das 2:2 in die Pause.
Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft das Spiel offensiv zu gestalten und Druck auf die Bibliser aufzubauen, was nicht immer gelang, weil in zwei drei Situationen zu eigensinnig gespielt wurde. In der 55 Minute brannte es wieder im FVH-Strafraum und Torwart Steinhauser musste zwei gefährliche Bälle parieren. In der 58 Minute zeigte der Schiedsrichter, als Steinhauser herausgelaufen war und den Ball einem Bibliser Stürmer vom Fuß gefischt hatte, auf den Elfmeterpunkt. Steinhauser hatte keine Mühe den schwach geschossenen Strafstoß zu halten und hielt die Blau-Weißen im Spiel. Der FVH kam jetzt besser in die Begegnung und hatte durch S. Akcesme eine Großchance, die vom Gästetorwart noch abgewehrt wurde. Den Abpraller nahm Ruppert auf und schoss aus spitzem Winkel zu 3:2 ein (68). Den Schlusspunkt setzte Rückher, der sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte, auf Gästetor marschierte und zum 4:2 einschoss (89).

FVH Torschützen: Ruppert 2 (45/68), Lauinger (11), Rückher (89)
FVH:  Steinhauser; Rückher, Uhrig, Weis, Ruppert, Hilman, Knecht, Lauinger, Kerwel, Münch, A. Akcesme, S. Akcesme, Höcker, Hanske
Derbysieg für Waldhorn (Lampertheimer Zeitung, 29.09.2015)
 
 
13.08.2015 KLD Bergstraße Gr. 2: 2:0 Sieg gegen Hüttenfeld. FVH 1b bleibt an der Tabellenspitze
Die Blau-Weißen waren die überlegene Mannschaft. Der Sack hätte auf Grund der vielen guten Torchancen zur Halbzeit schon zu sein müssen.
Lauinger verwandelte einen 20 Meter Freistoß, aus halbrechter Position, direkt zur 1:0 Führung (15). Ruppert vergab aus aussichtsreicher Position, nachdem SG-Torwart Henn einen Münch-Freistoß aus 25 Metern nicht festhalten konnte [29]. A. Blüm spielte im Strafraum Kerwel an, der aus der Drehung den Ball mit einer Direktabnahme, knapp neben den Kasten setzte [30]. Ruppert setzte sich auf der rechten Seite bis zum Fünf-Meter-Raum durch, traf mit seinem Abschluss leider nur den Pfosten [32]. Nach einem Hofheimer Abspielfehler kam Hüttenfeld zur ersten gefährlichen Torchance durch Kott, der die Kugel weit übers Tor schoss [38].
Nach der Pause war Hüttenfeld bemüht zum Ausgleich zu kommen. Bis auf zwei Situationen stand die Abwehr der Blau-Weißen sicher. Das erste mal konnte man noch zur Ecke klären [54] und bei einem Freistoß rettete die Latte für  Torwart Steinhausen. Nach einer FVH-Ecke köpfte A. Blüm knapp vorbei [73]. Kerwel verfehlte mit seinem Flachschuss (77) genau so wie der freistehend Uhrig, das Gästegehäuse [78]. In der 78. Minute setzte sich Hilman im Strafraum durch, scheiterte aber mit seinem Schuss an SG-Torwart Henn. Hüttenfeld bekam nach einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone, was Uhrig in Horst Hrubesch-Manier, per Kopf zum 2:0 Ausnutzte.

Fazit: Verdienter FVH-Sieg, der bei konsequenter Ausnutzung der zahlreichen Chancen hätte höher ausfallen müssen. Die Blau-Weißen müssen am Samstag den 19.09.2015 um 17:00 Uhr im Günderoth-Stadion gegen Waldhorn-Lampertheim antreten.
FVH Torschützen:  Lauinger (15), Uhrig (90)
FVH:  Steinhauser; Rückher, Uhrig, A. Blüm, Weis, Ruppert, Hilman, Knecht, Lauinger, Kerwel, Münch, Blumenschein, A. Akcesme
FVH II und Waldhorn ganz vorne (Lampertheimer Zeitung, 15.09.2015)
 
 
 
 
 
VEREIN
> Startseite
> Vorstand
> Kontakte/Adressen
> FVH Chronik
> 100 Jahre FVH
> FVH Satzung
> Eintrittserklärung
> Rückblick
VEREIN
> Vereinsspielplan
> Trainingsplan
> Stadion/Anfahrt
> Schiedsrichter
> Timo Hildebrand
> Impressum
> Spender/Sponsoren
> Vereinsheim
1. MANNSCHAFT
Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
1b.MANNSCHAFT
> Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
ALT SENIOREN
> AH Ü40
> Ur AH
 
> Weblinks
JUGENDABTEILUNG
> G Junioren
> F1 Junioren
> F2 Junioren
> E Junioren
> D Junioren
> C Junioren
> B Junioren