WeblinksVereinsspielplanTrainigsplanSchiedsrichterStadion/AnfahrtRückblickTimo HildebrandFVH SatzungFormulareImpressum
Startseite
Verein
FVH Chronik
100 Jahre FVH
Vorstand
Kontakte/Adressen
Sponsoren
Vereinsheim
 
1. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
1b. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
Alt Senioren
Ü 40
Ur AH
 
Jugendabteilung
G Junioren
F Junioren
E Junioren
D Junioren
C Junioren
B Junioren
A Junioren
 
 
E1 Junioren-Berichte

 
 
21.06.2015 E-Junioren: E-Junioren erreichen achtungsvollen 4. Platz beim Turnier der SG Nieder-Roden.

Unser Jugendleiter Michael Spindler hat sich als zusätzliche Aufgabe für die noch zu spielenden Turniere die Betreuung der Mannschaft auferlegt. Nachdem Trainer Manuel Stoltz seine gute Arbeit mit der Mannschaft, für die wir uns recht herzlich bedanken, beendet hat, hieß die Devise Neuanfang und Blick nach vorn. Als man nach einer fast einstündigen Fahrt am Nachmittag auf dem Sportgelände angekommen war, spürte man bei der Mannschaft die Lust auf das Spiel.

 Als erster Gegner stand dann auch gleich mit der FSG Bensheim ein dicker Brocken auf der anderen Seite. Schnell wurde unsere Mannschaft gezwungen nur zu reagieren, wobei man aber dies mit sehr großer Leidenschaft tat. Die Hofheimer Mannschaft machte es den Bergsträßern nicht leicht sich durchzusetzen. Letztendlich musste man sich, auch weil man noch nicht hundertprozentig im Turnier angekommen war, mit 0:2 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel war bei unserer Mannschaft nichts von Resignation oder Frust zu sehen. Man ging wieder forsch ans Werk und mit ein wenig mehr Glück wäre mehr als nur ein 0:0 gegen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg drin gewesen. Das war ein überzeugender Auftritt, auch in Bezug auf spielerische Ansätze. Was kommt nach einer Niederlage und einem Remis? Im günstigsten Fall ein Sieg und den holte sich unsere Mannschaft nach einem wirklich tollen Spiel. Das der 1:0-Siegtreffer durch einen von Maurizio Bandiera verwandelten Elfmeter erzielt wurde war für die TG 08 Ober-Roden eher schmeichelhaft, denn die Hofheimer Mannschaft hätte aus dem Spiel heraus mindestens noch ein Tor verdient.

So hatte unsere Mannschaft zur Freude von Michale Spindler und der zahlreich anwesenden Eltern, 4 Punkte auf der Habenseite. Nachdem man sich dreißig Minuten erholen durfte, ging es in Spiel vier gegen die Gastgeber SG Nieder-Roden. Wieder zeigte sich unsere Mannschaft schlagkräftig und gewillt alles zu geben. Petrus hatte es, zumal die Kräfte bei unserer Mannschaft zu schwinden begannen, nicht gut gemeint. Bei teilweise strömendem Regen und immer schwerer werdenden Beinen und Kleidung, gewann die auch zugegebenermaßen spielstarke Heimmannschaft 3:0. Keineswegs geknickt ging man dann am späten Nachmittag in spiel fünf. Nachdem man während des Turnierverlaufs die Gelegenheit hatte, sich ein Bild der anderen Mannschaften zu machen, rechnete man sich gegen den TSV Dudenhofen nicht zu viel aus. Der spätere Turniersieger siegte verdient mit 0:2. Aber auch hier ist zu erwähnen, dass unsere Mannschaft mit erhobenem Haupt nach Schlusspfiff und abklatschen der Gegenspieler vom Platz gehen durften. Besonders erwähnenswert war die Leistung von Jason Schön, der sich an diesem Tag bereit erklärte das Hofheimer Tor zu hüten. Durch mehrere Glanzparaden verhinderte er eine höhere Niederlage.

Nachdem sich bei der Siegerehrung unsere Spieler die Medaillen für Platz 4 umhingen, ging es wieder zurück nach Hofheim. Fazit: Unsere Mannschaft hat sich mit Zusammenhalt und Teamgeist toll präsentiert. Michael Spindler hat mit den Jungs und (einem Mädchen) bestimmt noch viel Spaß.

Für den FV Hofheim spielten: Alina Werner, Maurizio Bandiera, Nico Witt, Justin Falk, Olt Ademay, Jarno Lemke, Jason Schön, Niels und Simon Heier.

Text: Virgilio Bandiera

 
 
29.04.2015 E-Junioren KK2: E-Junioren unterliegen TSV Auerbach 0:7  (0:2)

Große Hoffnungen auf einen Erfolg konnte man sich gegen den bekannt starken TSV Auerbach schon vor dem Spiel nicht machen. Aber unsere Mannschaft zeigte vor allem in der ersten Hälfte Moral und Kampfgeist. So konnte ein noch erträglicher Halbzeitstand von 0:2 gehalten werden. Trainer Manuel Stoltz baute weiterhin seine Akteure moralisch auf, denn mit Erfolg verkaufte man sich zu diesem Zeitpunkt so teuer als möglich.

Etwas unglücklich war an diesem Tage wohl sich zu einigen ohne Schiedsrichter zu spielen. Mal wurde das Spiel durch ein Foul unterbrochen, mal gab ein foulender Spieler sein Vergehen nicht zu. Dies galt für beide Seiten gleichermaßen, was im Spielverlauf doch einige Hektik aufkommen ließ.

In Hälfte zwei ließen bei unserer Mannschaft die Kräfte nach und die Gäste konnten Ihre spielerische Überlegenheit bis zum Endergebnis von 0:7 in Tore umsetzen.

Fazit: Ein Aufwärtstrend unserer Mannschaft ist weiterhin erkennbar. Man hat heute gegen eine der besseren Mannschaften in dieser Spielklasse verloren und man wird auf noch auf stärkere Gegner, wie z .B. den FV 07 Bensheim, treffen. Das Ergebnis geht aus sportlicher Sicht in Ordnung.

Text: Virgilio Bandiera

 
 
25.04.2015 E-Junioren KK2: E Junioren unterliegen Aufsteiger VfB Lampertheim mit 1:4.

Für das ersten Spiel der neuen Runde in der KK2 war der Aufsteiger aus der KK3, der VFB Lampertheim zu Gast im Sportpark. So ganz genau wusste man den Gegner nicht einzuordnen. Gleich zu Beginn der Begegnung war aber klar, dass man es mit einem kämpferisch und spielerisch, gut eingestellten VFB zu tun hatte. Auch unserer Mannschaft war es anzusehen, dass Sie bemüht war, die zuletzt negativen Ergebnisse durch einen Sieg vergessen zu machen.

Wir so oft haderte man auf Hofheimer Seite mit der Chancenauswertung. Auslöser einer Zwischenzeitlichen 0:3 Führung der Gäste waren, neben der verpassten Torchancen leider auch eine etwas höhere Fehlerquote als Sie beim Gegner festzustellen war. Dazu kam noch, dass Glücksgöttin Fortuna heute Ihr Augenmerk mehr in Richtung Spargelstadt gelegt hatte.

Nachdem Hofheim auf 1:3 verkürzen konnte, hieß es am Ende 1:4 für die Gäste. Von den Spielanteilen her gesehen, wäre heute sogar ein Remis möglich gewesen. Auch Trainer Manuel Stoltz war zwar vom Ergebnis enttäuscht, die Leistung seiner Spieler berechtigt ihn aber zu guter Hoffnung. 

Fazit: zeitweise spielerisch gute Ansätze unserer Mannschaft. Mit etwas mehr Glück und weniger Fehler geht der Weg nach oben. Jetzt ist Zusammenhalt und Teamgeist gefragt.

Text: Virgilio Bandiera

 
 
26.03.2015 E-Junioren KK2: E-Junioren kassieren 2:7 Heimniederlage gegen Tvgg. Lorsch III.
Wenn man 2:1 führt und dann noch deutlich mit 2:7 regelrecht untergeht, liegt das nicht nur am Gegner. Auf Hofheimer Seite wollte man an den Erfolg vom vergangenen Wochenende anknüpfen und zu Beginn sah das alles hoffnungsvoll aus. Das 1:0 für Hofheim wurde klasse herausgespielt, nachdem Jason Schön nach einem schnell und kurz ausgeführten Eckball freigespielt wurde und keine Mühe hatte aus kurzer Distanz zu treffen. Zwar glichen die Gäste recht schnell aus, aber abermals nach einem Eckball, bei dem diesmal der Ball als Flanke den Kopf von Flavio Giacchetta fand, hieß es 2:1.

So lautete auch der Pausenstand.

Unerklärlich die Körpersprache der Hausherren, mit der man die zweite Hälfte anging. Die Mannschaft wirkte verunsichert, zeigte zeitweise keine Gegenwehr und Trainer Manuel Stoltz war ansehen, wie er über die jetzt herrschende Einstellung seines Teams grübelte. Zu einfach wurde jetzt unsere Mannschaft ausgespielt. Teilweise rannten drei Lorscher Spieler alleine auf das Hofheimer Tor zu. Zuvor verteilte man vorab Ostergeschenke, indem man unnötigerweise Bälle zum Gegner spielte.

Es gilt jetzt das Ding schnell abzuhaken und nach vorne zu schauen.

Fazit: Unsere Mannschaft muss mehr an sich glauben. Wir wissen dass sie es viel besser kann. Das hat man
auch mehrmals schon gesehen.

Text: Virgilio Bandiera
 
 
24.03.2015 E-Junioren KK2: E-Junioren siegen beim SV-Winterkasten mit 4:0. 
Endlich konnten die E-Junioren des FV Hofheim das Eis brechen und Drei Punkte aus dem Odenwald entführen. Sicher, spielerisch sah man sich mit dem SV-Winterkasten einen dankbaren Gegner gegenüberstehen. Trotzdem war sofort klar, dass man hier nichts geschenkt bekommen würde.
So musste unsere Mannschaft erst über gewonnene Zweikämpfe ins Spiel finden, bevor Ihre spielerische Überlegenheit zu tragen kam. Vor dem gegnerischen Tor hatten die Hofheimer dann auch das zuletzt so oft vermisste Quäntchen Glück. Die zu jedem Zeitpunkt absolut fair geführte Begegnung endetet dann 0: 4 für den FV Hofheim.
Mit jetzt 11 Punkten auf der Habenseite konnte der Anschluss an zwei Konkurrenten hergestellt werden.

Torfolge: 0:1 Jason Schön, 0:2 Maurizio Bandiera, 0:3 Eigentor, 0:4 Jason Schön

.Fazit: Der Sieg tut unserem Selbstvertrauen gut und stärkt uns für die kommenden Aufgaben.


Text: Virgilio Bandiera
 
 
 
19.03.2015 E-Junioren KK2: E-Junioren trennen sich 1:1 beim Heimspiel gegen den SV Zwingenberg
Wie schon an den zwei vorhergegangenen Spieltagen wurde unsere Mannschaft nicht mit drei Punkten belohnt. Bei der 0:2-Niederlage bei Starkenburgia Heppenheim dominierten die Hofheimer in der ersten Hälfte klar. Den Leistungsabfall der Blau-Weißen nach der Pause nutzten die, vor dem Tor abgeklärten und schlagkräftigeren Heppenheimer, gnadenlos aus.
Beim Heimspiel gegen die TG-Jahn Trösel war viel mehr als nur ein 2:2 möglich. Auch hier konnte man viele herausgespielte Torchancen nicht in Zählbares umsetzen.
Noch unglücklicher verlief das am Samstag ausgetragene Heimspiel gegen den SV-Zwingenberg. Angriff auf Angriff rollte in Richtung Zwingenberger Tor, aber der Ball wollte einfach nicht das Ziel finden. Als Flavio Giacchetta in Hälfte eins doch zum 1:0 traf, glaubte man auf Hofheimer Seite schon an den seit längerem ersehnten ersten Sieg. Fußball kann manchmal brutal ungerecht sein, denn in der Nachspielzeit gelang den Zwingenbergern mit dem letzten Schuss der Ausgleich.

Fazit: Chancenverhältnis 15:5 für Hofheim, Ergebnis 1:1. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir wieder einen Sieg landen.

Text: Virgilio Bandiera
 
 
09.12.2014 E-Junioren KK2: E-Jugend kassiert 1:8 Heimniederlage gegen JFV BiNoWa II
Trainer Manuel Stoltz und seine Schützlinge hatten sich für die Partie gegen den Tabellenführer viel vorgenommen, aber es sollte alles andere als gut laufen. Unerklärlich zaghaft und fast lustlos präsentierte sich der FVH, der sich fast wehrlos den spielerisch und körperlich sehr stark agierenden Gästen ergab. Die Körpersprache unserer gesamten Mannschaft versprach von Anfang an nichts Gutes. Und wenn dann beide Faktoren, nämlich ein überlegener Gegner und die, man muss es leider diesmal so klar aussprechen, desolate Einstellung, zusammenkommen, ist kein Blumentopf zu holen.
Unsere Mannschaft war in den gesamten 50 Spielminuten nur ganze zwei Mal in der Lage, so etwas wie Torgefahr für die Gäste auszustrahlen. Jason Schön traf in der zweiten Hälfte durch eine schöne Einzelleistung zum 1:6. Zur Halbzeit war die Begegnung schon entschieden. Es ging mit einem 0:4 Rückstand in die Pause und es hätte zu diesem Zeitpunkt gut und gerne schon 0:7 stehen können.
Ohne alles schwarz sehen zu wollen, war Trainer Manuel Stoltz nicht des Ergebnis wegen enttäuscht, sondern ärgerte sich vielmehr über die Art und Weise, wie sich unsere Mannschaft regelrecht auseinander nehmen ließ. Es dauerte heute alles viel zu lange", lautete die zugegebenermaßen nicht böse gemeinte aber emotionalen Äußerung von Manuel Stoltz, der bei den Jungs und einem Mädchen einfach den Spaß und die Lust am Fußball vermisste. Der Schlusspfiff beim Spielstand von 1:8 erlöste auf Hofheimer Seite schließlich alle beteiligten.

Fazit: Abhaken und nach vorne schauen, denn die Mannschaft hat schon bewiesen, dass sie es definitiv besser kann. Das gehört auch zum Lernprozess und die Winterpause kommt jetzt gerade recht.

Für Hofheim spielten:
Alina Werner
Jason Schön
Flavio Giacchetta
Pavel Schmidt
Jarno Lemcke
Olt Ademaj
Maurizio Bandiera
Florian Windheuser

Text: Virgilio Bandiera
 
 
01.12.2014 E-Junioren KK2: 6:4 Heimsieg der E-Jugend gegen JSG Rimbach/Zotzenbach
Wiedergutmachung war nach der 2:8 Niederlage, beim TSV Auerbach, der Vorwoche angesagt und es ging gleich flott los. Das 1:0 für Hofheim durch Olt Ademaj ließ nicht lange auf sich warten. Auch den bis dato sieglosen Gästen, welche am vergangenen Spieltag beim Heimspiel gegen den SV Zwingenberg mit 1:3 den kürzeren zogen, war anzusehen, dass sie auf die Erfolgsspur wechseln wollten. Beide Mannschaften legten ihren Schwerpunkt auf die offensive. Die Folge war ein reger Schlagabtausch bei dem man auf beiden Seiten kaum Zeit hatte, sich über das gerade erzielte Tor zu freuen. Dem 1:1 der Gäste folgte die erneute Hofheimer Führung durch die Heute regelrecht aufgedrehte Alina Werner. Wie oft beim "Tie Break" im Tennis glichen die Gäste schnell wieder zum 2:2 aus. Hofheim hatte jetzt wieder "Aufschlag" und Olt Ademej erzielte seinen zweiten Treffer zur erneuten Hofheimer 3:2 Führung. Alina Werner war es, die die Torfolge unterbrach und zur Pause für eine Hofheimer 2 Tore Führung sorgte.
Vor beginn der zweiten Spielhälfte schwor man sich auf Hofheimer Seite in einem Kreis ein. Trainer Manuel Stoltz machte seiner Mannschaft Mut weiter so engagiert zu Werke zu gehen. Auffällig ist die Tatsache, dass kein Spieler Jede Woche unbedingt die gleiche Position einnimmt. Die Philosophie des Trainers ist, dass jeder alles spielen lernen soll.
Das 4:2 für Hofheim vor der Pause schien jetzt doch das Eis zu Gunsten der Hausherren gebrochen zu haben. Hofheim
dominierte zumindest in den ersten 10 Minuten die Partie deutlicher und war in den entscheidenden Situationen etwas gedankenschneller als der Kontrahent. Das 5:2 von Alina Werner und das 6:2 durch Maurizio Bandiera nach einem verwandelten Elfmeter brachten Hofheim endgültig auf die Siegestrasse.
Im Gefühl des sicheren Sieges wurde man auf Hofheimer Seite nochmal nachlässig. Dadurch konnten die Gästen aus deren Sicht aber nur noch für eine Ergebniskosmetik sorgen. Am Ende trennte man sich in einer sehr sportlich und fair geführten Begegnung mit 6:4.

Fazit: Verdienter Erfolg mit zwei Toren unterschied, bei dem das eine oder andere Gegentor zu vermeiden gewesen wäre.

Die Torfolge und Torschützen für Hofheim auf einen Blick:
1:0 Olt Ademej
2:1 Alina Werner
3:2 Olt Ademej
4:2 Alina Werner
5:2 Alina Werner
6:2 Maurizio Bandiera (Elfmeter)

Für Hofheim spielten: Alina Werner, Jason Schön, Flavio Giacchetta, Pavel Schmidt, Jarno Lemcke, Olt Ademaj, Maurizio Bandiera, Florian Windheuser

Text: Virgilio Bandiera
 
 
09.11.2014 E-Junioren KK2: E-Junioren siegen 4:1 und dominieren beim TV Lampertheim
Mit einem hochverdienten 4:1 Erfolg gegen den TV Lampertheim starteten unsere E-Junioren die Meisterschaftsrunde in der 1. Kreisklasse KK 2 Bergstraße. Das Wortspiel" Die Akteure des TV Lampertheim waren die Hausherren, aber Herr im Haus war der FV Hofheim", bringt den Spielverlauf auf den Punkt.
Vom ersten Anspiel an rollte der Ball größtenteils in Richtung TV Tor. Zu kompakt für den Gegner präsentierte sich unsere Mannschaft am heutigen Tag. Ohne auf elektronisch erfasste Statistikzahlen zurückgreifen zu können, lag vor allem in der ersten Hälfte der gefühlte Hofheimer Ballbesitz in Prozenten ausgedrückt bei 70 %. Vor allem das Zweikampfverhalten unserer Mannschaft überzeugte nicht nur Trainer Manuel Stoltz, der beim Pausenstand von 2:0 zufrieden seine Jungs und ein Mädchen weiter aufbauend auf den einen oder kleinen Fehler aufmerksam machte. Flavio Giacchetta hatte Hofheim in Führung gebracht und durch einen verwandelten Strafstoß den Vorsprung für seine Mannschaft ausgebaut.

In Durchgang zwei zeigten die Spargelstädter in den ersten zehn Minuten Moral, indem sie sich jetzt öfter mal im Zweikampf behaupteten, so mehr Bälle erobern konnten und unter anderem zu einem Eckball kamen. Diesen verwandelte der TV-Spieler unhaltbar direkt. Kein Vorwurf an Pavel Schmidt, der seinen FVH in der Folge mit einigen Glanzparaden vom 2:2 bewahrte. Zu Beginn der zweiten Hälfte verstand es der FVH nicht seine Überlegenheit in Kapital umzumünzen. Aber mitten in der Lampertheimer Drangphase, wenn man diese so nennen will, traf Jason Schön zur erlösenden 3:1 Vorentscheidung. Man merkte unserer Mannschaft an, dass sie jetzt die berühmte "zweite Luft" bekam und ab sofort ähnelte der Spielverlauf den von Hälfte eins. Die Konsequenz war das von Maurizio Bandiera erzielte Hofheimer 4:1, was dann auch der Schlusspunkt war.

Fazit: Überzeugend vorgetragener Auftritt unserer Mannschaft, die immer stabiler wirkt.
 

FVH Torschützen: 0:1/0:2  Flavio Giacchetta, 1:3 Jason Schön, 1:4 Maurizio Bandiera

Text: Virgilio Bandiera
 
 
31.10.2014 E-Junioren Turnier Babenhausen: E-Junioren feiern 3. Platz bei einem Turnier in Babenhausen
Am Sonntagmorgen machte sich kurz nach 9:00 Uhr der Hofheimer Konvoi auf den Weg nach Babenhausen (bei Dieburg), um sich bei einem Turnier mit bis dato unbekannten Mannschaften zu messen.

Gleich nach der Ankunft erfuhr Trainer Manuel Stoltz, dass der Turnierplan gänzlich über den Haufen geworfen wurde, da eine Mannschaft leider absagen musste. Kurzerhand lautete der neue Modus "Jeder gegen jeden".

In der ersten Begegnung hatte man es dann gleiche mit dem späteren Turniersieger zu tun. Die Hofheimer 0:1 Niederlage resultierte nicht nur aus der Spielstärke der SG Arheiligen, sondern weil unsere Mannschaft noch nicht richtig angekommen war. Zu viele Bälle wurden zu schnell verloren, sodass fast keine Entlastung der Abwehr möglich war.

Im zweiten Spiel sah die Sache ganz anders aus. Unsere Mannschaft war jetzt hellwach und spritzig. Durch gefälliges Passspiel und einer guten Geschwindigkeit konnte die JSG Riechen-Semd mit 2:0 bezwungen werden.

In Partie drei wurde unter dem Hofheimer Jubel Nico Witt für seine immer engagierte Einstellung belohnt. Er war durch sein 1:0 auch der Matchwinner, denn so lautete auch das Endresultat, mit dem die Spvgg. aus Oberrad bezwungen wurde.

Der SV Germania Babenhausen als gastgebender Verein hieß Gegner Nummer vier. Eine Hofheimer 2:1 Führung wurde noch zum 2:2 durch einen aus unserer Sicht sehr unglücklichen und fraglichen Strafstoß ausgeglichen. Sogar auf gegnerischer Seite war man zunächst über die Entscheidung des Unparteiischen überrascht.

In der vorletzten Begegnung schien bei unserer Mannschaft zwischenzeitlich die Luft ein wenig raus zu sein. Zum einen beschäftigte man sich vielleicht noch zu sehr mit dem vorher knapp verpassten Sieg, zum anderen traf man auf einen sehr stark aufspielenden SV Dortweil, der später als zweitplatzierter des Turniers prämiert werden sollte. Das Endergebnis lautete hier nach 15 Minuten 0:3.

In der letzten Begegnung sah man unseren Jungs (und ein Mädchen!) an, dass sie gewillt waren dieses Turnier mit einem Erfolg abschließen zu wollen. Alle Kräfte wurden noch einmal gebündelt und somit konnte der SV Viktoria Klein-Zimmern mit 1:0 bezwungen werden. Dieser Erfolg sicherte für unsere Mannschaft dann in der Endabrechnung Platz drei. Bei der Siegerehrung durfte man neben den Medaillen, wie bei Platz eins und zwei, einen Pokal entgegennehmen. Als der Pokal in die Höhe gehalten wurde, war der Hofheimer Jubel entsprechend groß.






Die Ergebnisse und Hofheimer Torschützen hier auf einen Blick:


Spiele Ergebn. FVH Torschützen
FVH - SG Arheiligen 0:1 -
FVH - JSG Riechen-Semd 2:0 M. Bandiera , F. Giacchetta
FVH - Spvgg Oberrad 1:0 Nico Witt
FVH - SV Germania Babenhausen 2:2 O. Ademej, M. Bandiera
FVH - SV Dortelweil 0:3 -
FVH - SV Viktoria KLein-Zimmern 1:0 M. Bandiera

Bild u. Text: Virgilio Bandiera
 

14.10.2014 E-Junioren Quali Kreisliga 1.: E-Junioren schließen Qualifikationsrunde mit einem 2:1 Erfolg beim VfR Bürstadt ab.
Mit der vielleicht bisher besten Saisonleistung verabschiedete sich unsere E-Jugend mit sechs Punkten auf einem guten dritten Tabellenplatz aus der Qualifikationsrunde, welche von dem für uns noch übermächtigen FSV Einhausen gewonnen wurde. Auf Platz zwei der TSV aus Auerbach. Immerhin konnte unsere Mannschaft den heutigen Gegner, sowie den JFV Biblis-Nordheim-Wattenheim hinter sich lassen. Nicht nur das, letzten Endes, positiv verbuchte Torverhältnis von 12:10, sondern das gesamte bisherige Auftreten unserer Jungs und einem Mädchen, versprechen viele weitere tolle Spiele, auf die wir uns jetzt schon freuen.
Zum Spiel: Trainer Manuel Stoltz hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Der in den bisherigen Spielen offensiv aufgestellte Flavio Giacchetta, der durch seine jetzt zweite E-Jugend Saison naturgemäß stabiler wirkt, sorgte als sozusagen letzter Mann dafür, dass in der Defensive nichts anbrennt. Dies sollte sich im Verlaufe des Spiels auszahlen. Obwohl es Petrus an diesem Samstagmittag gut meinte, war der für unsere Mannschaft ungewohnte Naturrasen nass. Es dauerte aber nicht lange, bis man sich auf die im Vergleich zu einem Kunstrasen veränderten Eigenschaften des Spielfelds und Spielgeräts eingestellt hatte. Zwei gleichstarke Gegner lieferten sich vom Anpfiff an ein ausgeglichenes Duell, wobei sich im Laufe der ersten Hälfte unsere Mannschaft ein Übergewicht erspielen konnte. Trainer Manuel Stoltz predigte vor Spielbeginn Zitat: Ich will, dass die minutenlang keinen Ball bekommen. Dass der Gegner minutenlang den Ball nicht berührt, konnte zwar unmöglich umgesetzt werden, aber unsere Mannschaft hatte sichtlich verstanden, was der Trainer damit meinte. Mit Tempo aus der Abwehr heraus, sich schnellstmöglich vom Ball trennen, den freistehenden Mitspieler suchen und durch viel Bewegung, also Spiel ohne Ball, finden. So konnte oft das gegnerische Mittelfeld schnell überwunden werden. Die Folge waren zahlreiche Torchancen, welche vorerst leider nicht genutzt wurden. Es seien hier nur auszugsweise Beispiele genannt: Jason Schön verpasste leider einige Male freistehend mit sehr viel Pech das Ziel. Die von Maurizio Bandiera auf die Reise geschickte Alina Werner legte sich den Ball nur einen Tick zu weit vor, sodass der Bürstädter Torhüter noch im letzten Moment intervenieren konnte. Zwei, drei Schüsse von Flavio Giacchetta blieben in der vielbeinigen Abwehr der Hausherren stecken. Maurizio Bandiera gelang es mehrmals aus aussichtreicher Position nicht, den Bürstädter Keeper zu überwinden. Unglaubliche Laufarbeit leistete Olt Ademaj, der durch seinen Wahnsinns Einsatz einen erheblichen Beitrag zur Entlastung der Abwehr leistete. Das „Nico“-nische-Mittelfeld, bestehend aus den unermüdlich arbeitenden Nico Witt und Nico Gall stellten ein Bollwerk vor der Abwehr dar, welches den Gegner öfter als ihm lieb war, vor Probleme stellte. Jedem auch noch so hoffnungslos verloren geglaubtem Ball, wurde mit Erfolg nachgesetzt. Unterstütz wurde sie von Robin Schober und Justin Falk, die mit ihrer hohen Einsatzbereitschaft jedes sich auftuende Loch stopften. Insgesamt war sich heute keiner zu schade, auch mal die bekannt unbequeme Drecks-arbeit für den Mitspieler zu übernehmen. Das nennt man Teamgeist! Kam der VFR mal durch, war heute ein hervorragend aufgelegter Pavel Schmidt im Tor des FV Endstation. Nach ca. 15 Minuten ging unsere Mannschaft dann doch verdient in Führung, als sich Maurizio Bandiera von links durchtankte und zum 1:0-Pausenstand abschloss.
In der zweiten Halbzeit machten die Hausherren dann mächtig Dampf. Die zuvor eingesetzten spielerischen Mitteln mussten jetzt mehr und mehr durch kämpferische ersetzt werden. Die Beine schienen bei den Hofheimern etwas schwer geworden zu sein. Mehrere, klare Möglichkeiten der Bürstädter zum Torerfolg zu kommen, konnten durch hohen, gemeinsam geleisteten Einsatz vereitelt werden. Man warf dem drohenden Ausgleich buchstäblich alles entgegen. So musste Mitte der zweiten Hälfte die Nase von Pavel Schmidt dran glauben, als sie aus kürzester Distanz von einem fulminanten Bürstädter Schuss getroffen wurde. Daraufhin musste der Hofheimer Schlussmann mit Nasenbluten die Segel streichen. Kein Problem, denn Justin Falk, der in den vergangenen Partien seine Klasse im Hofheimer Tor unter Beweisen stellen konnte, war ein mindestens gleichwertiger Ersatz.

Mitten in der Bürstädter Drangphase erhöhte Hofheim auf 2:0. Als hätte Flavio Giacchetta keine Lust mehr gehabt, sich permanent dem Druck der Gastgeber unterwerfen zu müssen, fasste er sich ein Herz, nahm aus größerer Entfernung Maß und hämmerte mit einem strammen Gewalt-Schuss, für den Bürstädter Torwart unhaltbar, die Kugel in die rechte untere Ecke. Entsprechend groß war der Hofheimer Jubel. Zwei aus unserer Sicht unglückliche Entscheidungen, des ansonsten fair und fehlerlos agierenden Unparteiischen, hätten fast für unsere Mannschaft fatale Folgen gehabt. Aus dem Gewühl heraus verkürzte Bürstadt auf 1:2, wobei der Treffer zwar ungewollt, aber mithilfe eines Handspiels zustande kam. Justin Falk konnte mit den Fingerspitzen den Ball nach einem Schuss gerade noch über das Tor lenken. Ein im Mittelfeld nicht geahndetes Foulspiel gegen Hofheim begünstigte hier die Entwicklung dieser Aktion. Auch der ansonsten immer ruhig agierende Hofheimer Coach musste jetzt seinen Unmut gegenüber dem Referee laut äußern. Mit einigen guten Kontern hätte unsere Mannschaft zum Spielende hin, sogar das Ergebnis noch erhöhen können. Dies wäre aber des Guten zu viel gewesen. 2:1 für Hofheim lautet das leistungsgerechte Endresultat.
Fazit: Unserer Mannschaft hatte heute auf ganzer Linie überzeugt und begeistert. Nicht nur Trainer Manuel Stoltz trat zufrieden die Heimreise an.


Bild u. Text: Virgilio Bandiera
 
 
01.10.2014 E-Junioren Quali Kreisliga 1.: E-Junioren unterliegen beim Qualifikations-Heimspiel FSV Einhausen mit 2:5
Ein Klassespiel der E-Jugend gegen die Gastmannschaft aus Einhausen durften die anwesenden Zuschauer am gestrigen Montagabend auf dem Sportplatz des FV Hofheim verfolgen. Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Angesichts der bekannten Spielstärke des FSV zeigte unsere Mannschaft weder Zurückhaltung noch Scheu. Es wurde mutig nach vorne gespielt und den eigenen Fähigkeiten Vertrauen geschenkt.
Die zur Hofheimer 1:0 Führung gelungene Aktion könnte sich auch als Delikatesse oder Dessert einer exquisiten Speisekarte lesen. Zwei, drei direkten Zuckerpässen folgte ein flambiert, karamellisiertes Zuspiel von Alina Werner zu Maurizio Bandiera, der das Ganze mit einem gefühlvollen Sahneschuss garnierte. An dieser Stelle muss man der ganzen Mannschaft für den gelungen, vorgetragenen Spielzug gratulieren. Das Halbzeitergebnis von 1:1 spiegelte zu diesem Zeitpunkt auch die Kräfteverteilung wieder. Die Zufriedenheit war Trainer Manuel Stoltz in der Pause ins Gesicht geschrieben.
In der zweiten Hälfte verlor unsere Mannschaft leider ein wenig die Ordnung, welche es dem Gegner noch in Durchgang eins, das eine oder andere Mal schwer bzw. unmöglich machte ein Durchkommen zu finden. So konnten die jetzt sehr stark aufspielenden Gäste zwischenzeitlich auf 1:5 davonziehen.
Dass unsere Mannschaft zum größten Teil das erste Jahr in der E-Jugend spielt, sah man in der einen oder anderen Situation, in der ein wenig noch die Ruhe und der Überblick fehlt. Wer dachte, dass man auf FVH Seite die Köpfe hängen lassen würde, sah sich getäuscht. Zwei Mal hatte Flavio Giacchetta leider nicht das Glück auf seiner Seite, als er nur noch den sehr gut parierenden Einhausener Schlussmann vor sich hatte. Auf der anderen Seite zeigte Justin Falk mal wieder mit hervorragenden Glanzparaden, was er drauf hat. Kurz vor Schluss durfte man auf Hofheimer Seite noch einmal jubeln. Maurizio Bandiera drückte in einer für den gegnerischen Torwart unübersichtlichen Aktion den Ball zum 2:5-Endstand über die Torlinie.
Fazit: verdienter Sieg des FSV, welcher vielleicht um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Unsere Mannschaft hat einem starken Gegner lange Paroli geboten und war zur Halbzeit auf Augenhöhe. Man muss diesem Jahrgang einfach Zeit geben, sich zu entwickeln. Mit mehr Ruhe, Übersicht, Schlitzohrigkeit und ein Quäntchen Glück werden wir solche Spiele irgendwann auch gewinnen.

Bild u. Text: Virgilio Bandiera
 
 
20.09.2014 E-Junioren Quali Kreisliga 1.: E-Junioren des FV Hofheim gewinnen 8:0 gegen JFV BiNoWa (Biblis/Nordheim/Wattenheim)
Keine Chance ließ unsere Hofheimer E-Jugend am Samstag den Gästen der JFV BiNoWa. Unser Trainer Manuel Stoltz nahm vorab bei diesem Spiel einige Umstellungen gegenüber dem letzten Spiel in Auerbach vor. Dies machte sich dann schließlich auch in den Torabschlüssen bemerkbar. Unsere junge Mannschaft begann das Spiel druckvoll und nutzte die Unsicherheiten der gegnerischen Abwehr. Bereits nach wenigen Minuten ging unser Team in Führung und baute diese bis zur Halbzeit auf 5:0 aus. Mit diesem Polster ging es in die zweite Halbzeit, in der unser Team das druckvolle Spiel nach vorne fortsetzte. In der zweiten Halbzeit waren die Zweikämpfe etwas härter, was sich dann auch in dem einen oder anderen Foul bemerkbar machte. Da unsere Mannschaft die Gäste überwiegend auf deren Hälfte beschäftigte, hatte unser Torwart Pavel Schmitt bis auf drei direkte Schüsse auf sein Tor einen ruhigen Spieltag.
Als Hofheimer Torschützen sind zu nennen: Justin Falk mit 4 Treffern, Flavio Giacchetta (2), Alina Werner (1) und Jarno Lemcke (1).

Insgesamt ein ordentliches, druckvolles Spiel unserer jungen Mannschaft, das dem Team das nötige Selbstvertrauen für die nächsten Partien gibt.


Text: Christof Falk/Fotos: Peter Lemcke
 
 
15.09.2014 E Junioren Quali Kreisliga 1.: E-Junioren verlieren erstes Qualifikationsspiel mit 0:4 beim TSV Auerbach
Mit der Überschrift "verlorenes Spiel, aber wertvolle, gewonnene Erfahrung" könnte man die Partie vom Samstag in Auerbach betiteln. Wie eine Woche zuvor in Bensheim musste man sich in den meisten Zweikämpfen gegen einen fast durch die Bank deutlich, körperlich größeren Gegenspieler behaupten. Es wurde gelaufen, gekämpft und geackert, wobei unsere Mannschaft wieder, nicht nur durch die exzellenten, kämpferischen Qualitäten, sondern dem sichtlich wachsenden spielerischen Vermögen zu gefallen wusste.



Wie es nicht nur in unserer Sportart vorkommt, wird man nicht immer für den erbrachten Einsatz belohnt. Der unbändige Einsatzwille konnte das 0:1 aus unserer Sicht nicht vermeiden. Würde man den Torschützen bitten, die zum Führungstreffen der Hausherren führende Aktion bitte doch noch einmal zu wiederholen, würde dieser bei unzähligen Versuchen womöglich öfter scheitern als Erfolg damit haben. Ein unhaltbar, direkt verwandelter Eckball; schön anzusehen, aber gewollt? Des einen Glück ist des Anderen Pech: Ein weiter Treffer der Gastgeber fiel durch eine Bogenlampe. Ein Schuss aus einer für unsere Jungs (und Mädchen!) noch utopisch anmutenden Entfernung senkte sich unhaltbar hinter dem ansonsten an diesem Tage grandios parierenden Juston Falk, der das eine oder andere Mal die Auerbacher Spieler zur Verzweiflung brachte.
Sehr zu erwähnen sei wieder die Art und Weise, wie Trainer Manuel Stoltz mit seiner sachlich ruhigen Art, zwar bestimmend aber motivierend mit seine Mannschaft kommuniziert.
Das es für die an der Außenlinie mitfiebernde und anfeuernde Elternschaft nicht leicht ist, zwar gutgemeinte aber eher negativ wirkende Zwischenrufe zu vermeiden, ist selbsterklärend. Auch hier ein Kompliment an die Mamas und Papas für die zurückhaltende Art, durch die man die Arbeit von Trainer Manuel Stoltz unterstützt.
Nicht nur bei dem einen oder anderen Handy der mitgereisten Eltern schien der Akku nahe dem Spielende leer zu sein. Sichtlich musste man vor allem auf Hofheimer Seite dem hohen Kraftaufwand Tribut zollen. So gelang dem TSV weitere zwei Treffer, welche dann zum 0:4 Endstand führten.

Fazit: Sportlich gesehen geht der Erfolgt des TSV in Ordnung. Wieder ein erfolgversprechender Auftritt der FVH E-Junioren, auf den wir alle stolz sein können.

Bild u. Text: Virgilio Bandiera
 
 
 
08.09.2014 E Junioren: Freundschaftsspiel der neuen E-Jugend bei Concordia Gernsheim.
Trainer Manuel Stolz schickte seine Schützlinge zum ersten Mal in einem Freundschaftsspiel ins Rennen. Die zum größten Teil aus Spielern der letzten F-Jugend Saison komplett neuformierten Mannschaft begann couragiert gegen eine sichtlich, vor allem körperlich, überlegene Concordia. Das alles sofort rund laufen würde, war bei unserer Mannschaft von vornherein nicht zu erwarten. Viele gute Ansätze waren aber schon zu sehen. Der Gegner wurde das eine oder andere Mal durch ein gutes Aufbauspiel aus der Abwehr heraus ausgespielt. Nur mit dem Abschluss haperte es hier und da noch.
An dieser Stelle muss man Trainer Manuel Stolz ein großes Kompliment machen. Er hat es in kurzer Zeit geschafft die Jungs und ein Mädchen aufeinander abzustimmen. Man darf nicht vergessen, dass einige Akteure wegen der Schulferien, die seit Montag vorbei sind, nur zwei Mal beim Training waren. Das Endergebnis von 2:7 aus Hofheimer Sicht war am Ende somit völlig nebensächlich.

Fazit: Tolle Leistung unserer E-Jugend, auf die Trainer Manuel Stolz gut aufbauen kann. Weiter so.

Bild u. Text: Virgilio Bandiera
 


 
 
 
 
VEREIN
> Startseite
> Vorstand
> Kontakte/Adressen
> FVH Chronik
> 100 Jahre FVH
> FVH Satzung
> Formulare
> Rückblick
VEREIN
> Vereinsspielplan
> Trainingsplan
> Stadion/Anfahrt
> Schiedsrichter
> Timo Hildebrand
> Impressum
> Spender/Sponsoren
> Vereinsheim
1. MANNSCHAFT
Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
1b.MANNSCHAFT
> Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
ALT SENIOREN
> AH Ü40
> Ur AH
 
> Weblinks
JUGENDABTEILUNG
> G Junioren
> F Junioren
> E Junioren
> D Junioren
> C Junioren
> B Junioren
> A Junioren