WeblinksVereinsspielplanTrainigsplanSchiedsrichterStadion/AnfahrtRückblickTimo HildebrandFVH SatzungEintrittserklärungImpressum
Startseite
Verein
FVH Chronik
100 Jahre FVH
Vorstand
Kontakte/Adressen
Sponsoren
Vereinsheim
 
1. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
1b. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
Alt Senioren
Ü 40
Ur AH
 
Jugendabteilung
G Junioren
F1 Junioren
F2 Junioren
E Junioren
D Junioren
C Junioren
B Junioren
 
100 Jahre FVH


Tag der Vereine im Sportpark.

Der evangelische Posaunenchor begrüßte die Festzug- teilnehmer mit flotter Blasmusik. Nach Beendigung des Platzkonzertes bedankte sich der FVH-Vorsitzende Michael Stoltz beim Posaunenchor und begrüßte bei herrlichem Wetter die zahlreichen Gäste im Sportpark. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die “Hotspurs“ kochten für die Gäste Ochs am Spieß, Putengeschnetzeltes, Bratkartoffeln und andere Köstlichkeiten.  Der FVH sorgte für Getränke, Kaffee und Kuchen.
„Für besondere Verdienste in der Pflege und Entwicklung des Sports“ überreichte Landrat Matthias Wilkes die Sportplakette und eine Urkunde unterzeichnet von Bundespräsidenten Christian Wulff, an den FVH-Vorsitzenden Michael Stoltz.
Zum Programmauftakt sang unter der Leitung von Manfred Boxheimer der Liederkranz-Quartett und der Egerländer Chor die Lieder „Weinland“, „Ein kleines Malheur“ und „Das Tal in den Bergen“ (Benia calastoria).
Eine Showeinlage der Guggenmusiker Newwlfezza aus Mannheim sorgte anschließend für mächtig Stimmung. Mit ihrer rhythmischen Musik in herrlichen Kostümen konnten sie schon beim Festzug begeistern.
Die volle Aufmerksamkeit der Gästen im Sportpark bekamen die jüngsten vom Karnevalverein. „Die Wichtel“ zeigten in ihren bunten Indianer und Cowboykostümen einen Westerntanz.
Der kath. Kirchenchor und Gesangverein Cäcilia sangen unter der Leitung von Werner Stöckel- „Gondellied“, „Ticino e Vino” und „Im Weinparadies“.
Die Egerländer Gmoi war nicht nur bei den Gesangsvorträgen dabei, sondern die Gmoi Tanzgruppe brachte mit ihren Volkstänzen in herrlichen Trachten, wie zum Beispiel ein Schornsteinfeger aus Eger, viel Schwung in den Sportpark.
Bauchredner Andy brachte mit seinem Gregor das Publikum mit Witz und Spontanität zum Lachen. Die beiden bezogen die Anwesenden mit in ihre Show ein, wobei Gregor mehrfach über die Nachbarn aus der Pfalz seine Späße machte.
In Kostümen der zwanziger Jahre folgte die Showtanzgruppe Mikado aus Bobstadt
Der Gesangs-Höhepunkt des Tages war der Auftritt aller Hofheimer Chöre.
 Kath. Kirchenchor und Gesangverein Cäcilia, evangelischer Kirchenchor, Sängerquartett Liederkranz, Egerländer Gmoi und die Sängervereinigung 07/20 sangen gemeinsam unter der Leitung von Manfred Boxheimer „Klinge Lied lange nach“. Das war, wie FVH Chef Michael Stoltz im Anschluss erklärte, eine „absolute Premiere“.
Auf dem kleinen Rasenplatz hatte der MSV Hofheim einige Modellflugzeuge und Hubschrauber ausgestellt. Selbst bei starkem Wind starteten die Piloten die Hubschrauber und zeigten mit ihren Fluggeräten tolle Kunststücke.
Zu Tausend und eine Nacht versetzte die mittlere Garde vom Karnevalverein Hofheim die Zuschauer mit orientalischen Klängen und Kostümen. Die Jugendlichen mussten eine Zugabe geben und ernteten lautstarken Applaus.
Die Bühne war voll, als Michael Stoltz die Jugendspieler der G-F-E-D-C-A-Jugend den Zuschauern im Sportpark vorstellte. Nach dem Überblick über die FVH-Jugendabteilung kickten die Spieler Bälle von der Bühne aus ins Publikum.
Als nächster Programmpunkt kam „Frau Martha“ aus Kleindümpeldorf. Sie entpuppte sich, wie schon beim Akademischen Abend, schnell als Kennerin der Trainerszene. Martha begeisterte das Publikum aufs Beste und bezog es in ihr Programm mit ein. Der Beifall, den Martha am Ende bekam, war überzeugend, denn jeder wusste jetzt: Das ist „EINE FRAU MIT FUSSBALLVERSTAND“.
Relax, eine Jugendtanzgruppe des TV Hofheim, zeigte moderne
Tänze und forderten die jugendlichen Zuschauer am Bühnenrand zum Mittanzen auf.
Das Männerballett des Karnevalvereins war nicht nur in ihren flotten schwarzen Kostümen eine Augenweite, sondern hatte auch tänzerisch was zu bieten. Ihre Showtanz wurde mit viel Beifall bedacht und eine Zugabe war fällig.
Beim letzten Programmpunkt brannten die vier Jugendpaare der Rockin Wormel aus Worms mit ihren schnellen Schrittkombinationen und akrobatischen Einlagen zur Begeisterung des Publikums ein wahres Tanzfeuerwerk ab.
Zum Ausklang des gelungenen „Tag der Vereine“ sorgten die“ Zwoa Spitzbuam Mike u. Volker“, für zünftige Unterhaltung im Sportpark.

[zum Webalbum]

[zurück]
 
 
 
 
VEREIN
> Startseite
> Vorstand
> Kontakte/Adressen
> FVH Chronik
> 100 Jahre FVH
> FVH Satzung
> Eintrittserklärung
> Rückblick
VEREIN
> Vereinsspielplan
> Trainingsplan
> Stadion/Anfahrt
> Schiedsrichter
> Timo Hildebrand
> Impressum
> Spender/Sponsoren
> Vereinsheim
1. MANNSCHAFT
Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
1b.MANNSCHAFT
> Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
ALT SENIOREN
> AH Ü40
> Ur AH
 
> Weblinks
JUGENDABTEILUNG
> G Junioren
> F1 Junioren
> F2 Junioren
> E Junioren
> D Junioren
> C Junioren
> B Junioren