WeblinksVereinsspielplanTrainigsplanSchiedsrichterStadion/AnfahrtRückblickTimo HildebrandFVH SatzungEintrittserklärungImpressum
Startseite
Verein
FVH Chronik
100 Jahre FVH
Vorstand
Kontakte/Adressen
Sponsoren
Vereinsheim
 
1. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
1b. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
Alt Senioren
Ü 40
Ur AH
 
Jugendabteilung
G Junioren
F1 Junioren
F2 Junioren
E Junioren
D Junioren
C Junioren
B Junioren
 
Berichte 1. Mannschaft - Kreisoberliga Bergstraße Saison 2016/17
 
04.12.2016 Kreisoberliga Bergstraße: 7:0 (4:0) Derbysieg gegen den VfR Bürstadt
Im letzten Spiel vor der Winterpause hatte der FVH im Sportpark den VfR aus Bürstadt zu Gast. Es war ein einseitiges Spiel. Bürstadt hatte den Blau-Weißen in keiner Phase des Spiels etwas entgegenzusetzen und das Ergebnis geht in dieser Höhe auch in Ordnung. Unsere Mannschaft belegt jetzt mit 34 Punkten den zweiten Tabellenplatz und kann beruhigt in die Winterpause gehen.
Von Spielbeginn an war der FVH spielbestimmend und lies keinen Zweifel aufkommen, wer heute der Herr im Sportpark war. Unsere Mannschaft war den Gästen spielerisch, läuferisch und in den Zweikämpfen überlegen. Der VfR hatte fast keine Torchancen und konnte zu keiner Zeit Druck auf das Hofheimer Tor ausüben.
Der Torregen begann mit einem 20-Meter-Freistoß von Blüm aus halbrechter Position. Der Ball klatschte an den Pfosten und sprang von dort ins Tor (14). Landwehr nutzte eine Unstimmigkeit in der VfR-Abwehr und brachte den FVH mit seinem Heber mit 2:0 in Führung (23). In der 33. Minute war es wieder Landwehr, der nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite eine Rautenberg-Hereingabe zum 3:0 ins Netzt drückte (33). Den Treffer zum 4:0 Pausenstand erzielte nach einem schnellen Angriff über die linke Seite der am Langen Pfosten stehende Rautenberg, der die Kugel halbhoch und unhaltbar für Kamprath versenkte (38).
Nach der Pause ging es so weiter wie in den ersten 45 Minuten. Hofheim spielte aus einer sicheren Abwehr und kombinierte Richtung VfR-Tor. Wieder war es Landwehr, der nach einem Einwurf an der Strafraumgrenze angespielt wurde, wo er das Leder annahm und flach zum 5:0 einschoss (59). Schöner zog, nachdem er im Strafraum frei angespielt wurde, zum 6:0 ab und Gromus erzielte nach einem herrlichen Doppelpass mit Rodovsky den 7:0-Endstand.
FVH Torschützen: Landwehr 3 (23/33/59), Blüm (14), Rautenberg (38(, Schöner (67), Gromus (83)
FVH:  Buzyer;  Gromus, Blüm, Kolba, Dexler, Lucchese, Landwehr, Schöner, Rautenberg, Dorval, Bamberg, Weis, Worschech, Rodovsky
VfR muss sich neuen Coach suchen (Lampertheimer Zeitung, 05.12.2016)
Marco John schmeißt in Bürstadt hin. 7:0-Derbysieg für den FV Hofheim / Doppelter Nackenschlag für den VfR (Morgenweb 05.12.2016)
 
 
31.10.2016 Kreisoberliga Bergstraße: 3:1 Heimsieg gegen Starkenburgia Heppenheim.
Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Blau-Weißen die Starkenburgia aus Heppenheim zu Gast. Es war ein durchwachsenes Spiel, das besonders in der ersten Halbzeit wenig Torchancen bot und im Spiel nach vorne durch viele Abspielfehler auf beiden Seiten geprägt war. Der FVH hatte mehr vom Spiel und ging durch einen 35-Meter-Freistoß von Schöner in Führung. Schöner schlug den Ball vors Tor, wo er aufsprang und, zur Verwunderung aller, rechts neben dem Pfosten ins Tor hüpfte (16.). Blüm spielte Rautenberg vor dem Sechszehner an. Der war von zwei Heppenheimer Spielern eingekeilt und die Situation schien für die Starkenburgia schon geklärt. Doch Rautenberg setzte nach, holte sich das Leder zurück und schoss souverän zum 2:0 ein (35.).
Unsere Mannschaft musste nach der Pause einen schnellen Gegentreffer hinnehmen. Bei einem in den Strafraum geschlagenen Freistoß waren die FVH-Abwehrspieler nicht im Bilde, was Yildiz ausnutzte und zum 2:1 einschoss (48.). Schon vier Minuten später bediente Blüm Mackemull, der Torwart Grünig ausspielte und zum 3:1 einschoss. Damit war der alten zwei Tore Abstand wieder herstellte (51.). Zwischen der 65. und 75. Minute kamen die Gäste etwas besser in Spiel, konnten aber ihren Chancen nicht in Zählbares umsetzen. Nach dieser Drangphase der Gäste übernahmen die Blau-Weißen wieder das Kommando und spielten souverän bis zum Abpfiff weiter und sicherten sich verdient die drei Punkte.
FVH Torschützen: Schöner (16), Rautenberg 35), Mackemull (51)
FVH:  Buzyer;  Gromus, Blüm, Lucchese, Mackemull, Schöner, Rautenberg, Dorval, Bamberg, Weis, Ghawas, Worschech, Jafari
Effizienter FV Hofheim (Lampertheimer Zeitung, 31.10.2016)
Blüm glänzt als Vorbereiter. Hofheimer bereitet zwei der drei Tore beim 3:1-Sieg über Heppenheim (Morgenweb 31.10.2015)
 
 
08.10.2016 Kreisoberliga Bergstraße: FV Hofheim bleibt mit dem 3:2 Sieg über den TSV Auerbach auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.
Die Blau-Weißen zeigten heute ein gutes Spiel und ließen die Gäste aus Auerbach nicht zur Entfaltung kommen. Bis zur 75. Minute führten sie hochverdient mit 3:0, waren läuferisch und spielerisch in allen Belangen überlegen, hätten aber nach den vielen gut herausgespielten Tormöglichkeiten viel höher führen müssen. Hödel schoss in der 7. Minute den Ball aus 8 Metern knapp über die Latte und Dorval scheiterte mit seinem Schuss aus 16 Metern an Torwart Sattel (13), ehe Gromus nach einer schnellen Kombination aus der Abwehr heraus aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 1:0 einschob. Hödel und Mackemull verpassten beide freistehend das Leder (28) und ein Blüm-Schuss zischte nur knapp am Pfosten vorbei (30). Nach einem Doppelpass mit Mackemull flog Blüms Schuss nur knapp über den Querbalken (41). So war das 1:0 zur Pause mehr als schmeichelhaft für die Gäste, die nach vorne harmlos waren und in den ersten 45 Minuten nur zweimal Richtung FVH-Tor schossen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahm unsere Mannschaft sofort wieder das Kommando und machte weiter Druck Richtung Gästetor. Hödel schob die Kugel knapp am Kasten vorbei (52), ein Weis-Kopfball wurden von der TSV-Abwehr noch zur Ecke gelenkt (56) und Kolba und Hödel verpassten eine Rautenberg-Flanke nur knapp (52). Ein Einwurf von Gromus sprang im TSV-Strafraum noch auf, ehe Mackemull das Leder über den herauslaufenden Sattel zum 2:0 ins Tor lupfte (68). Schon zwei Minuten später stieg Bamberg nach einer Rautenberg-Ecke am höchsten und köpfte zum 3:0 ein (70). Dass das Spiel fast noch einmal kippen könnte, hätte zu diesem Zeitpunkt auf Hofheimer Seite keiner geglaubt. Es wurde aber noch einmal spannend. In der 75. Minute gab der Schiedsrichter, nach dem Bamberg an den Arm geschossen wurde, Strafstoß. Der Protest der Zuschauer, die auf gleicher Höhe standen, ließ nicht lange auf sich warten, waren sie sich doch 100 % sicher, dass Bamberg außerhalb des Strafraums stand. Ahmad ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:1 (75.). Eine leichtsinnige Aktion in der FVH-Abwehr brachte für die Auerbacher schon eine Minute später den Anschlusstreffer zu 3:2. Der Ball wurde lässig kurz hin und her geschoben, zum Torwart zurückgespielt usw., bis ein Auerbacher das Leder wegspitzelte und in den Strafraum schob, wo Mehidic sich bedankte und einschoss. Zum Glück besann sich unsere Mannschaft wieder und lies in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen und spielte die Begegnung sicher zu Ende.

FVH Torschützen: Gromus  (18), Mackemull (68), Bamberg (70)
FVH:  Buzyer;  Gromus, Kolba, Blüm, Hödl, Lucchese, Mackemull, Rautenberg, Dorval, Dexler, Bamberg, Weis, Worschech, Jafari
Nach 3:0 noch einmal kurz gezittert (Lampertheimer Zeitung, 10.10.2016)
FV Hofheim und SGR jubeln. Heimsiege für Ried-Teams (Morgenweb 10.10.2016)
 
 
11.09.2016 Kreisoberliga Bergstraße: 4:3 Heimsieg im Spitzenspiel gegen Einhausen.
Beide Mannschaften lieferten beim Samstagsspiel der Kreisoberliga Bergstraß und bei großer Hitze im Sportpark, eine gute Leistung ab. Die Begegnung zeigte von beiden Seiten nicht nur viel läuferischen und kämpferischen Einsatz, sondern war auch technisch auf einem gutem Niveau.
Die Blau-Weißen hatten wieder, genau wie in den letzten Begegnungen, einen sehr guten Start und gingen schon in der zweiten Minute durch eine Rautenberg-Flanke, die immer länger wurde, sich Richtung Tor drehte und zur Überraschung aller in den Winke zum 1:0, einschlug in Führung (2.). Nach einer Kopfballverlängerung aus dem Mittelfeld in die Spitze war Landwehr durch, lies Torwart Ott keine Chance und schob zum 2:0 ein (30.). Einhausen suchte auch den Weg nach vorne und blieb immer gefährlich. Besonders in und den Strafraum ließen sie ihre guten spielerischen Fähigkeiten aufblitzen. Nach schnellen Spielzug über Blüm, schloss Landwehr zum 3:0 ab (30.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gab es zum entsetzen der FVH'ler Strafstoß für Einhausen, den Lindner sicher zum 1:3 verwandelte (45.+3).
Nach der Pause drückt Einhausen aufs Tempo. Nach einem weiten Einwurf in den FVH-Strafraum schoss Metz zum 3:2 Anschlusstreffer ein (48). Die SG versuchte weiter Druck zu machen und drängte auf den Ausgleich. Der FVH kam immer wieder durch schnelle Konter vor das Tor von Ott und in der 64. Minute verpasste Dorval eine Rautenberg-Hereingabe freistehend nur knapp. Nach 66 Minuten die Vorentscheidung. FVH-Torwart Stoltz pariert einen Schuss aus drei Metern und leitet den Gegenzug über Rautenberg zum 4:2 ein. Rautenberg zieht durch bis zur Torauslinie und spielt den Ball halbhoch vors Tor, wo Landwehr zur Stelle war und mit einem sehenswerten Flugkopfball einnetzte. Wer jetzt glaubte Einhausen würde sich geschlagen geben, sah sich getäuscht. Die Mannschaft trat jetzt die Flucht nach vorne an und erzielte in der 83. Minute durch Helwig den 4:3 Anschlusstreffer. In der Folgezeit ließ unsere Mannschaft jedoch nichts mehr anbrennen und brachte den Sieg sicher nach Hause.

FVH Torschützen: Landwehr 3 (12/30/77), Rautenberg (2)
FVH:  Stoltz; Schöner, Gromus, Kolba, Blüm, Hödl, Lucchese, Landwehr, Mackemull, Rautenberg, Dorval, Dexler, Huseinovic,
Erfolglose Aufholjagd nach Fehlstart. SG Einhausen verliert im Spitzenspiel mit 3:4 beim FV Hofheim / Trainer Lipusch kritisiert mangelnde Aggressivität in der ersten Halbzeit (Morgenweb 12.09.2016)
FVH Aufgefallen: Patrick Landwehr (Morgenweb 12.09.2016)
FVH besteht den Härtetest (Lampertheimer Zeitung, 11.09.2016)
„Wir waren das Schülerteam“ (Echo Online, 12.09.2016)
 
 
28.08.2016 Kreisoberliga Bergstraße:  1:0 (0:0) Derbysieg gegen Groß-Rohrheim. Gluthitze im Sportpark machte beiden Mannschaften mächtig zu schaffen.
Es war ein typischer Sommerkick. Die große Hitze machte sich im Spiel beider Mannschaften bemerkbar und es lief wenig zusammen. Die Hofheimer waren bemüht und hatten ab der 20 Minute mehr vom Spiel, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Es fehlte am Tempo und zu ungenau war das Passspiel nach vorne. Die einzige richtig gute Torchance der ersten Halbzeit hatte Dexler,  der mit einer schönen Direktabnahme leider nur die Latte traf
Nach dem Seitenwechsel kam mehr Leben ins Spiel. Huseinovic stand in der 51 Minute am langen Pfosten goldrichtig und vollendete eine herrliche Rautenberg-Kolba-Mackemull-Kombination über die rechte Seite, zum 1:0 (51). In der Folgezeit waren beide Mannschaften weiter bemüht nach vorne zu spielen. Die Gäste wollten der Ausgleichstreffer und der FVH die endgültige Entscheidung. Die besten Chancen für unsere Mannschaft hatten Hödel (62) und Huseinovic (79/88).

FVH Torschützen:  Huseinovic (51)
FVH: Stoltz; Schöner, Dexler, Gromus, Kolba, Huseinovic, Hödl, Jafari, Weis, Ghawas, Mackemull, Rautenberg, Rodovsky,
Alemannen wachen zu spät auf. FV Hofheim schlägt Groß-Rohrheim im Ried-Derby mit 1:0 / SGR und VfR auswärts torlos (Morgenweb 29.08.2016)
Viel Leerlauf bei großer Hitze (Lampertheimer Zeitung, 28.08.2016)
FVH gewinnt Sommerkick (Echo Online, 29.08.2016)
 
 
13.08.2016 Kreisoberliga Bergstraße:Hoher Saisonauftaktsieg gegen 07 Bensheim II. FVH gewinnt 7:0 (4:0).
Ein klarer Sieg der Blau Weißen zum Saisonauftakt. Viel zu stark waren die Hofheimer für die harmlosen Gäste von der Bergstraße. Der Sieg hätte noch viel höher ausfallen müssen denn Bensheim brachte in der gesamten Spielzeit, nicht einen Ball auf den Kasten von FVH-Torwart Stoltz.
Unsere Mannschaft war vom Anpfiff an spielbestimmend und setzte die Gäste sofort unter Druck. Bensheims Abwehr igelte sich in ihrer Spielhälfte ein und versuchte die Räume eng zu machen. Beim längst fälligen 1:0 legte Kolba bei einem Freistoß von der linken Seite, anstatt den Ball in den Strafraum zu schlagen, für den vorm Strafraum stehenden Rautenberg auf, der das Leder annahm und mit einem Bogenschuss versenkte (14). Zwei Minuten später steckte der Torschütze den Ball geschickt durch die 07-Abwehr zu Landwehr der Torwart Schweizer ausspielte und zum 2:0 einschoss (16). Beim 3:0 setzte sich Huseinovic an der Strafraumgrenze durch, passte kurz auf Landwehr, der mit Hilfe vom 07'ner Flath den Ball im Gästetor unterbrachte (27). Den 4:0-Pausenstand erzielte wieder Rautenberg, der nach Vorarbeit von Kolba sicher verwandelte(33).
Die zweite Halbzeit begannen wie die erste aufgehört hatte mit ständigen Ballbesitz unserer Mannschaft, die ruhig und sicher ihr Kombinationsspiel aus der Abwehr heraus aufzog, ihre herausgespielten Tormöglichkeiten wieder viel zu wenig nutzte. Lucchese schaltete in der 51 Minute am schnellsten und schob zum 5:0 ein, und Hödel verwandelte ein Kolba Anspiel im sieben Meter Raum zum 6:0 (68). Den schönsten Treffer des Tages erzielte Schöner mit einem fulminanten Schuss aus 22 Metern, unterkante Latte und genau in den Winkel, zum 7:0 (75).

Fazit: Gut gespielt, der Sieg hätte noch deutlich höher ausfallen können. Die Blau-Weißen müssen im nächsten Spiel, am Sonntag den 21.08.2016 um 15:00 Uhr, zum Derby beim VfR Bürstadt antreten, wo sie mit Sicherheit mehr gefordert werden als gestern Abend.

Besondere Vorkommnisse: Drei Platzverweise wegen Meckerns. Mager (48.) und Flath (55.) auf Bensheimer Seite und Lucchese beim FVH (78).

FVH Torschützen: (16/27), Lucchese (51), Hödl (68), Schöner (75)
FVH:  Stoltz; Schöner Gromus, Kolba, Huseinovic, Hödl, Landwehr (Worschech 71), Jafari (Weis 61), Ghawas (Mackemull 61), Rautenberg, Lucchese,
Kantersieg des FV Hofheim (Morgenweb 13.08.2016)
Absteiger setzt erste Duftmarke (Lampertheimer Zeitung, 15.08.2016)
 
 
 
 
 
VEREIN
> Startseite
> Vorstand
> Kontakte/Adressen
> FVH Chronik
> 100 Jahre FVH
> FVH Satzung
> Eintrittserklärung
> Rückblick
VEREIN
> Vereinsspielplan
> Trainingsplan
> Stadion/Anfahrt
> Schiedsrichter
> Timo Hildebrand
> Impressum
> Spender/Sponsoren
> Vereinsheim
1. MANNSCHAFT
Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
1b.MANNSCHAFT
> Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
ALT SENIOREN
> AH Ü40
> Ur AH
 
> Weblinks
JUGENDABTEILUNG
> G Junioren
> F1 Junioren
> F2 Junioren
> E Junioren
> D Junioren
> C Junioren
> B Junioren