WeblinksVereinsspielplanTrainigsplanSchiedsrichterStadion/AnfahrtRückblickTimo HildebrandFVH SatzungFormulareImpressum
Startseite
Verein
FVH Chronik
100 Jahre FVH
Vorstand
Kontakte/Adressen
Sponsoren
Vereinsheim
 
1. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
1b. Mannschaft
Kader
Ergebnisse/Tabelle
Torjäger
Berichte
Sportplätze
 
Alt Senioren
Ü 40
Ur AH
 
Jugendabteilung
G Junioren
F Junioren
E Junioren
D Junioren
C Junioren
B Junioren
A Junioren
 
C Junioren-Berichte - Saison 2017/18

 
24.09.2017 C Junioren 1. Kreisklasse: C-Junioren erkämpfen sich in Biblis einen 5:4 Erfolg gegen JFV BiNoWa
Am sechsten Spieltag der Qualifikationsrunde trafen unsere C-Junioren bei herrlichem Wetter und vor allem für ein Fußballspiel angenehmen Temperaturen im Bibliser-Pfaffenau-Stadion auf die JFV BiNoWa II. Trainer Matthias Ruppert und Betreuer Thomas Keim, der heute leider nicht vor Ort sein konnte, hatten sich nach bisheriger Einschätzung Ihrer Schützlinge realistisch maximal einen Punkt ausgerechnet. Das eine Fehleinschätzung manchmal ein positives Ergebnis bringen kann, bewiesen heute unsere Jungs. Die heutige Begegnung sollte die bisher beste Saisonleistung zeigen.
Die Hausherren versuchten zu Beginn das Heft in die Hand zu nehmen, scheiterten aber oft an der sehr kompakt stehenden Hofheimer Abwehrkette, welche heute sehr variabel agierte. Variabel deshalb, weil Defensiv- und Offensivaufgaben zwischen den Spielern sehr gut übergeben und übernommen wurden. Womit unsere Jungs heute überraschten war vor allem die körperliche Präsenz und das sehr starke Zweikampfverhalten. Zunächst schien es wie so oft in den vergangenen Spielen, dass der Hofheimer Eifer nicht belohnt werden sollte. Nach einem recht unnötigen Ballverlust stand es plötzlich nach 10 Minuten doch 1:0. Trainer Matthias Ruppert sah man an ,dass er vor Wut dampfte, sich aber hinsichtlich der bisher gezeigten Leistungen mit Kommentaren zurückhielt. Als hätten die Hofheimer aus diesem Fehler sofort etwas gelernt, spielten sie jetzt geradlinig, einfach und ohne Schnörkel, denn mit langen Bällen hatten die Hausherren sehr große Mühe den quirligen Hofheimern zu folgen. Folgerichtig das verdiente 1:1. Nachdem in der 15. Minute ein Eckball von der Bibliser Hintermannschaft zunächst erfolgreich abgewehrt wurde und der Ball zu Justin Falk landete, schien die Situation für die Hausherren bereinigt, aber weit gefehlt, denn für alle und vor allem für den Bibliser Schlussmann unerwartet hielt Justin Falk einfach mal drauf und der Ball senkte sich aus ca. 16 Metern über Freund und Feind in die Lange Ecke. Unsere Jungs hatten jetzt Blut geleckt, denn mehr und mehr merkte man den Hausherren an, dass Ihnen das bissige und auch laufstarke Auftreten des FVH nicht schmeckte. Mit breiter Brust störten jetzt unsere Jungs den Gegner schon beim Spielaufbau. Dadurch, dass der JFV immer mehr in Zweikämpfe und fruchtlosem Klein-Klein verwickelt wurde, entstanden sehr unübersichtliche Situationen. Ein daraus entscheidender Ballgewinn für den FVH sollte die Hofheimer 1:2 Führung mit sich bringen. Wiederum Justin Falk, fackelte (Falke) nicht lange und setzte mit einem fulminanten Schuss aus 18 Metern eine weitere Hofheimer Duftmarke.
Die zweite Halbzeit sollte dem ersten Spielabschnitt in punkto Unterhaltung und Spannung im nichts nachstehen. Die Bibliser Mannschaft war jetzt bemüht das Tempo hochzuhalten um unsere Mannschaft zu noch mehr läuferischem Aufwand zu zwingen. Erfreulicherweise war im Gegensatz zu den vergangenen Spielen, in denen man auf Hofheimer Seite bisher vor allem konditionell abbaute, keinerlei Ermüdungserscheinungen zu verzeichnen. Sicher braucht es auch ein wenig Glück, wie bei einem Bibliser Kopfball, der nach einer Ecke nur die Latte fand. Nachdem der JFV in der 44. Minute das 2:2 markierte, wurde der Hofheimer Widerstand auf eine harte Probe gestellt. Der FVH hatte heute aber auf jede Bibliser Aktion eine Antwort. Das 2:3 war eine Energieleistung von Paul Büttel, der sich in der 52. Minute Links durchtankte und in den Rücken der Abwehr ablegte. Der heranstürmende Jarno Lemcke ließ sich nicht zwei Mal bitten und schloss kaltschnäuzig ab. Ein wegweisender Treffer, der bei den Hausherren sichtlich Spuren hinterließ. In der 63. Minute legte sich Maurizio Bandiera nach Aufforderung von Trainer Matthias Ruppert nach einem Foulspiel Nähe des Anspielpunktes den Ball zurecht. Paul Büttel verwertete das maßgeschneiderte Zuspiel erfolgreich zum 2:4. Es sollte für die jetzt frustrierten Hausherren zunächst noch schlimmer kommen, denn abermals Justin Falk erhöhte nach einem katastrophalen Abwehr Schnitzer gar zum 2:5. Es waren noch acht Minuten zu spielen als man plötzlich den Eindruck hatte, dass unsere Jungs Angst vor dem unerwarteten Erfolg hatten. Binnen von vier Minuten verkürzte der JFV auf 4:5, weil jetzt bei unseren Jungs doch die Kräfte schwanden. Mehr als eine Ergebniskorrektur sollte aber für die Hausherren nicht mehr herausspringen. Gratulation an alle Spieler, die heute ohne Ausnahme Ihre beste Saisonleistung gezeigt hatten.

Für den FV Hofheim spielten:
Tor: Chris Schneider
Abwehr: Maurizio Bandiera, Flavio Schiaretta, Simon Heier, Felix Schramm
Mittelfeld: Lukas Keim, Timo Fazlja, Simon Lösch, Jarno Lemcke, Henry Jakob, Jennifer Endres
Sturm: Paul Büttel, Justin Falk,
 
Text: vb
 

 
 
 
 
 
VEREIN
> Startseite
> Vorstand
> Kontakte/Adressen
> FVH Chronik
> 100 Jahre FVH
> FVH Satzung
> Formulare
> Rückblick
VEREIN
> Vereinsspielplan
> Trainingsplan
> Stadion/Anfahrt
> Schiedsrichter
> Timo Hildebrand
> Impressum
> Spender/Sponsoren
> Vereinsheim
1. MANNSCHAFT
Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
1b.MANNSCHAFT
> Kader
> Ergebnisse/Tabelle
> Torjäger
> Berichte
> Sportplätze
 
ALT SENIOREN
> AH Ü40
> Ur AH
 
> Weblinks
JUGENDABTEILUNG
> G Junioren
> F Junioren
> E Junioren
> D Junioren
> C Junioren
> B Junioren
> A Junioren